Zum Inhalt

Die Order lautet Spaß – Bei Ausbilder Schmidt in Potsdam


Er kam, sah und brüllte! Das ist das derzeitige Motto des Bühnenprogramms von Ausbilder Schmidt. Mehr oder weniger zufällig landete ich heute nach der Arbeit beim Ausbilder und seinem aktuellen Bühnenprogramm. Zusammen mit meinen Kollegen Dennis (danke fürs surfen, herausfinden und organisieren) und Sabrina (ja, beim nächsten Mal geben wir früher Bescheid 🙂 ) konnte ich zwei grandiose Stunden heftig lachen.

Des Öfteren blieb mir aber fast der Atem stehen, als sich der Ausbilder ins Publikum begab um die Truppen zu inspizieren. Er ging jedoch immer wieder an uns vorbei. Unsere Haarschnitte sind jedoch scheinbar akkurat und den Eindruck Verweigerer zu sein schienen wir auch nicht zu machen. (Mir) neu ist dass, anders als beim Besuch eines anderen deutschen Komödianten vor einiger Zeit in der Berliner “Max-Schmeling-Halle“ dass das Fotografieren hier vom Ausbilder Schmidt ausdrücklich erlaubt war! Das haben wir ausgekostet und ein – zwei Schnappschüsse erzielt.

Ausbilder Schmidt im Manöver

Die brauchbaren Bilder wurden leider nicht mit einem meiner Geräte geschossen. Mein HTC Touch und mein Nokia 6300 liefern bei Tageslicht tolle Bilder aber bei spärlicher Beleuchtung konnte hier nur Dennis’ Sony Ericsson K810i überzeugen. Deshalb werde ich Euch meine Foto-Versuche auch ersparen und lediglich Dennis’ Bild posten. Nach der Veranstaltung übergab mir der Herr Ausbilder noch eine Unterschriftenprobe mit seinem Bild auf der Frontseite und einem Gruß an alle Leser/Innen der Seite www.jannewap.ws und der Leser/Innen des “Jannewap Blogs“.

Wer mein Blog nicht liest – IST EINE LUSCHE!

Ausbilder Schmidt freut sich!

Gruß an www.jannewap.ws vom Ausbilder Schmidt

Mein Tipp – schaut Euch seine Show an und besteht die Rekrutierung zum Gefreiten Kanopke! Ohne Tritt: Marsch!

Veröffentlicht inFreizeit


"Die Order lautet Spaß – Bei Ausbilder Schmidt in Potsdam" wurde am 13. November 2007 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

3 Kommentare

  1. Sabrina Sabrina

    HDL…

    Nein, nicht hab dich lieb, sondern Hallo Du Lusche! 🙂

    Was bleibt mir anderes übrig als anerkennend zu nicken, wie treffend du doch diesen Abend beschrieben hast! Und für alle die es noch nicht wissen – ich bin sowas von spontan – 19:12 Anruf vom Jan „Ab in den Lindenpark“ – 19:37 „Ich sitze mit’m Jan und Dennis schön anner Seite und freu mich über meine Spontanität“

    Und so begann alles:
    Zuerst war da nur die Stimme, schnarrend, brüllend, zackig „Tach ihr Luschen“ – so dröhnt der Ruf von Ausbilder Schmidt…

    Und genauso wie es sich anhört war es auch – und zwar von Anfang bis Ende!!!!!! Einfach nur witzig! Wunderbar waren auch die Dicken-Witze über die eine dicke Frau in unserer Nähe nicht lachen konnte, allerdings ihr Mann umso mehr *feix*

    Also.. Danke Jungs für den „schabernack“-reichen Abend…

    *Hacken zusammenknall* Ich bin jederzeit wieder dabei…

  2. Ich werde die dreier Runde jetzt mal komplettieren.

    Die Vorbereitung des Abends lief nach Plan.

    Feierabend –> Getränke organisiert –> Essen organisiert –> beides vertilgt –> anschließend einen sehr lustigen Abend zusammen mit Sabrina und Jan erlebt

    Am Lindenpark eingetroffen, hieß es sich erstmal in die anstehende Schlange einzureihen und bei gefühlten 0° C draußen zu warten und hoffen das es an der Abendkasse noch Karten gibt.

    Punkt 19:00 Uhr konnten wir dann die heiligen Hallen des Lindenparks betreten.

    Getränke für Jan und mich standen nach kurzer Überlegung auf dem Tisch. Jan kam auf die Idee Sabrina anzurufen. Tatsache war Sabrina 10 min. später auch da.

    Dann ging es auch schon los und wir haben richtig gelacht. Das von Sabrina angesprochene Paar, hatte nach dem Abend wahrscheinlich großen Redebedarf 🙂

    War ein super Abend den wir immer wieder gern an anderer Stelle wiederholen können.

    Eine Anmerkung muss ich mir noch erlauben.

    Dank der hervorragenden Qualität der Bilder die mit meinem SE K810i gemacht worden sind, im Gegensatz zu den anderen vorhandenen Möglichkeiten, war es hier also auch möglich über diesen gelungenen Abend mit Bildern zu berichten.

    Gruß an Sabrina und Jan 😉

  3. Sabsy Sabsy

    Ich möchte an dieser Stelle loswerden, dass mein Beitrag überarbeitet wurde… Ber Blog-Inhaber korrigierte fälschlicherweise meine Spontaneität in Spontanität…

    Hierzu eine kleine Rechtfertigung meinerseits mit freundlicher Unterstützung von wikipedia.de:
    Die Spontaneität (seltener auch in der Schreibweise Spontanität) bezeichnet beim Menschen eine Charaktereigenschaft, die ihn häufig plötzlich agieren lässt.

    Das war’s auch…
    LG
    Sabbssy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.