Zum Inhalt

StudiVZ.net mit neuen AGB


personalistierte Werbung? Nein Danke!
Das sagen zumindest 77% einer repräsentativen Spiegel-Online-Umfrage. Das (Nicht)Studentenportal www.studivz.net hat vor, ab dem Januar 2008 personalisierte Werbung einzusetzen. Das berichtet das Spiegel-Online-Magazin aktuell. Die Meinungen hierzu gehen sehr weit auseinander. Für das StudiVZ ist es beispielsweise folgendes wichtig: „…geht beispielsweise darum, dass Frauen keine Werbung für Rasierer bekommen…“
Jedoch befürchten Datenschützer die Preisgabe persönlicher User-Daten. Dies dementiert das StudiVZ. Konkret sollen lediglich Informationen wie: Alter, Geschlecht, Wohnort und Uni-Daten genutzt werden, um personalisierte Werbung bereitstellen zu können.
Um das nicht ohne „Zustimmung“ der User einzuführen wird beim User-Login auf dem Portal des StudiVZ ab dem 20.12.2007 um Zustimmung der geänderten AGB gebeten.

Veröffentlicht inSoziale Netzwerke


"StudiVZ.net mit neuen AGB" wurde am 14. Dezember 2007 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.