Zum Inhalt

SMS und Datendienste im Ausland – endlich bezahlbar?


Mein mögiger Netzbetreiber o2 Germany hat die Preise gesenkt. Die im Ausland. Die für SMS und Datendienste.

Mir persönlich bringt es aber nicht viel, dass o2 die Datenverbindungs- und SMS Preise im europäischen Ausland gesenkt hat. Ich bin eh meistens in Deutschland. Der SMS Versand im Ausland kostet in Kürze nur noch 29ct statt der bisher üblichen 39ct. Aber nicht vergessen: Ab Grenzübertritt der SMS kommen natürlich auch noch die deutschen 19ct für den SMS Versand oben drauf. Dann greifen aber auch wieder Packs und/oder Gutschriften.

Viel interessanter finde ich die Tatsache, dass o2 jetzt bei Vertragsabschluß und Vertragsverlängerung das Internet Pack M für nur noch 5,00€ anbietet.

Das sind 200MB zur Verfügung stehender Traffic für 5,00€ statt 10,00€. Das Ganze in einer 10KB/10KB Taktung. Da ich nicht in den Genuss von UMTS (mangels Versorgung) komme- nutze ich nur GPRS. Da überwiegend E-Mail Verkehr und RSS-News-Feeds über meine Rechnung und mein Telefon – ein toller HTC Touch – laufen, habe die 200 MB noch nie ausgeschöpft. Für das mobile Surfen habe ich immer noch WLAN zur Verfügung. Und mal ehrlich: Offene WLAN Netzwerke gibt’s ja nahezu überall, oder? 🙂

Also: Hallo o2: Vergesst Preissenkungen für das Ausland und verringert dafür die Kosten von o2 Kunden im Heimatnetz!!!

Veröffentlicht inTarife


"SMS und Datendienste im Ausland – endlich bezahlbar?" wurde am 15. Januar 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.