Zum Inhalt

Rechner nach wie vor defekt – die Lösung


Da mein eigentlicher Rechner nach wie vor defekt ist und ich derzeit mit einem Klo etwas älteren Rechner arbeiten muss, bereitet mir derzeit nichtmal das bloggen Freude. Eine Lösung muss her! Eigentlich wollte ich meinen Urlaubsbericht bereits fertig haben, aber das macht ohne ein paar Bildchen (das Klo der etwas ältere Rechner ist zu langsam für JEDES anständige Grafiktool) einfach keinen Spaß. 🙁 Da ist ja das Bloggen mit meinem Trinity bei Basis-GPRS Versorgung schneller und schöner.

So viel sei gesagt. Er war schön, trotz des Wetters, am schönen Südzipfel der Hansestadt Rostock. Am Donnerstag sprang das Thermometer dann endlich mal über die 30°C – Marke, eine Erreichen der 23°C Marke hätte uns in den Tagen zuvor aber schon gereicht. Regen/Wind usw. Egal. Noch ein Wort zum Urlaub: Ein Urlaub mit mehreren Freunden/ Paaren ist mit den richtigen Leuten überhaupt kein Problem und jederzeit wert wiederholt zu werden. Dankeschön- das hat echt Spaß gemacht und darf gern wiederholt werden!

Zurück zum Rechner. Durch 17.000 Versuche und Flüche und Schraubereien inklusive etlichen Austäuschen von PC-Komponenten, habe ich heute erneut mein Mainboard (nicht das Netzteil und nicht die CPU-Temperatur) als Quelle des Rechnerdefekts ausgemacht. Natürlich ist die Garantiezeit mittlerweile rum – also ein Neukauf angesagt. Da ich obendrein so „hochaktuelle“ Komponenten, wie eine AGP-Grafikkarte, IDE-Festplatten und Laufwerke und DDR1-RAM Riegel besitze, kann ich natürlich kein X-beliebiges nehmen sondern bin in meiner Auswahl etwas eingeschränkt. Ich habe mich jetzt für ein Asus P4P800-VM entschieden und hoffe auf schnellste Lieferung. Jetzt habe ich auch das passende Mainboard zum PC-Gehäuse….

Das hier ist echt kein Zustand.

Veröffentlicht inSmartphone


"Rechner nach wie vor defekt – die Lösung" wurde am 10. August 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. man, man, man
    kauf dir einfach ne neue Rechenmaschine anstatt andauernd an dem alten verottenden Teil rumzubasteln.

  2. Thomas Thomas

    i think so too!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.