Zum Inhalt

Ist karnevalistischer Narrenzoll räuberische Erpressung?


In Düsseldorf, immerhin auch mit Karneval und närrischem Treiben, gilt der Brauch am Wochenende vor dem Rosenmontagsumzug den Narrenzoll einzutreiben. Hierzu werden die Straßen von Kindern abgesperrt und Narrenzoll eingetrieben. Um der Zahlung, in Form von Süßigkeiten oder ein wenig Kleingeld, zu entgehen, sollte sich der Gestoppte schon deutlicher Worte bedienen.

Zwei Jugendliche haben es übertrieben und stoppten einen Linienbus. Mit vorgehaltener Spielzeugpistole foderten sie ihren Narrenzoll ein. Aber nicht mit dem Busfahrer. Es wurde Anzeige wegen versuchter räuberrischer Erpressung gestellt. Da die Beiden zu diesem Zeitpunkt 14 Jahre alt waren und ihre dämliche Idee doch irgendwie zum zweifelhaften Brauchtum in Düsseldorf gehört ist am Ende nur „Nötigung“ herausgekommen. Und je 30 Arbeitsstunden als Strafe.

Düsseldorf Narrenzoll Nötigung Rosenmontag

Warum ich darüber schreibe? Weil ich die Geschichte irgendwie witzig finde. Und weil ich diese Situation der unbescholtenen Verkehrsteilnehmer in dieser Lage nur allzu gut nachvollziehen kann. Mir geht es jedes Jahr an Halloween fürchterlich auf die Ketten, dass es den ganzen Abend lang an der Haustür klingelt und vagabundierende Minderjährige Süßkram einfordern. Ohne jegliche sinnige Grundlage werden da Lebensmittel eingefordert. Wofür das Ganze? Weil das die USA vormachen? Halloween ist mehr als das pure Einfordern von Süßigkeiten. Dahinter steht eine Geschichte, die mehr ist als diese verfremdete Form der Bettelei. Wer mehr über die (vermutlich) wahre Tradition des Halloween erfahren möchte, klicke bitte hier.

(via LawBlog @ Udo Vetter – Weiter so! good Job)

Veröffentlicht inSmartphone


"Ist karnevalistischer Narrenzoll räuberische Erpressung?" wurde am 20. August 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. ich hab das als kind nie gemacht und halte es auch für totalen unsinn… wenn sich welche vor mein auto stellen war ich einfach weiter, spätestens 1 meter vorm aufprall springen die schon weg 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.