Zum Inhalt

Sony und Ericsson in Kürze getrennt? – FREUDE!


Sind Sony und Ericsson in Kürze getrennt? Ich konnte mir ein diebisches Grinsen irgendwie nicht verkneifen als ich die Meldung las. Wer mich kennt, weiss dass ich mich ab und an über die Mobiltelefone von Sony Ericsson auslasse. Selten sind diese Äußerungen positiv. Kein Wunder! Fing doch mein „aktives Mobilfunkleben“ mit dem Sony Ericsson (So nich‘- Eric’s Sohn) SE K700i an. Nicht als Besitzer-soviel sollte klar sein. Bei dem Teil wurden konsequent SMS’n von selbst verschickt, Telefonbucheinträge gelöscht und der Joystick dees K700i war öfter kaputt als Franziska van Almsick in ihrem Leben im Wasser war. Schuld daran, war eine fehlerhafte Software und ein schlecht verarbeiteter Cursor auf der Tastatur des K700i.

Dem entsprechend beäugte ich die Nachfolger auch- sobald sie mir unter die Nase gehalten wurden. Nach wie vor bin ich von der Cybershot Kamera des K800i und K850i begeistert- nur das Handy drum herum is halt einfach Shice! Und ich sollte Recht behalten. Meine bessere Hälfte wollte unbedingt ein K800i haben. OK kann sie haben. Soweit war alles toll und das Telefon funktionierte vorerst zuverlässig.

Wenn meine Ausführungen zum SE K800i hier doch schon zuende wären 🙂
Nö. Denn jetzt kommt das große ABER:

Wenn ich das Telefon mit dem Rechner verwenden will- kommt’s: Sobald das Telefon mit dem Computer verbunden wird, wird folgendes abgefragt:

USB Verbindung:
Dateiübertragung
Telefonmodus
Drucken

Ich wähle Dateiübertragung – ich will schließlich nur meine, mit dem SE K800i, geschossenen Fotos auf den PC übertragen.

Es erscheint folgende Meldung: Dateiübertragung vorbereiten – und………! Absturz – das Gerät startet neu. Eine PIN wird nach diesem Absturz nicht abgefragt. Aaaaaaargh!!!!

Ah ja! Das war dann wohl mal wieder die falsche Auswahl. Also wähle ich den, mir unsinnig vorkommenden, Telefonmodus (Sony Ericsson PC Suite ist übrigens bereits installiert)

Jetzt die rettende Meldung:

Telefon kann jetzt mit dem Computer verwendet werden. Ich kann auf alle Daten zugreifen und mir auch die geschossenen Bilder ziehen. Aber was soll das? Selbst ein Update „SEUS“ brachte keine Besserung der Situation.

se-k800i Sony Ericsson

Das nächste Thema. Ich sach nur: Operation fehlgeschlagen! Hier nochmal der Bericht und hier der Nachtrag zu diesen Software Problemen.

Mein Fazit: Ich kann Sony echt verstehen. Sollen die mal ihre Kameras bauen- denn das können sie offenbar.

Anm.: @Sony: Eure Eigenbrödelei in Sachen: „Eigene Formate für Speichermedien“ ist eigentlich eine Frechheit!).

Sony denkt offenbar über ein Ende der Zusammenarbeit mit Ericsson nach. Der Grund dafür sind offenbar herbe Verluste im Zeitraum vom April bis Juni in der Handysparte Sony Ericsson. Damit könnten die SE-Telefone über kurz oder lang in Gänze vom Markt verschwinden. Sorry an alle SE Liebhaber – ich würd mich freuen. Als Sony Ericsson Lebkuchenständer könnte ich die Dinger noch allemal empfehlen 😉

Veröffentlicht inSmartphone


"Sony und Ericsson in Kürze getrennt? – FREUDE!" wurde am 30. August 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. „Anm.: @Sony: Eure Eigenbrödelei in Sachen: “Eigene Formate für Speichermedien” ist eigentlich eine Frechheit!).“

    Da gab es aber schon Besserung, das K850i nimmt auch MiniSD Karten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.