Zum Inhalt

First Run von Google Chrome – erste Eindrücke


Ich habe mir eben den Google Chrome Browser heruntergeladen und installiert. Anschließend erfolgte der First Run.

Mein erster Eindruck: WOW!

Er verhält sich auf den ersten Blick wie der Mozilla Firefox 3. Er öffnet neue TAB’s im Hintergrund wenn man zum Klick auf den Link noch die STRG Taste verwendet. Darüber hinaus hat er einfach und komfortabel meine Firefox Favoriten (Lesezeichen), gespeicherte Passwörter und sonstige Einstellungen übernommen.

google_chrome_install

M² hat es schon richtig beschrieben. Bis jetzt ist kein Fehler zu erkennen. Die Darstellung der Seiten erfolgt exakt und zuverlässig. Google Chrome läuft schneller als der Firefox und spricht direkter an. Es ist wie aus einem Familienkombi in ein Kart umzusteigen. Es ist zwar grundlegend das Selbe aber man findet weniger weniger SchnickSchnack (optischer Eindruck), weiss es sofort zu bedienen und man schaukelt darin nicht mehr herum. Die Lenkung ist sehr direkt und ohne stressige (animierte) Umwege.

google chrome favoriten import

An eines sollte man dennoch denken. Da Google ja nicht alles wissen muss, empfiehlt es sich, die Nutzungsstatistiken und Absturzberichte an Google auszuschalten. Dazu geht man im oberen rechten Bereich des Google Chrome auf den Maulschlüssel -> dann auf Optionen -> und entfernt im Reiter „Details“ das Häkchen bei: „Helfen Sie, Google Chrome zu verbessern, indem Sie automatisch Nutzungsstatistiken und Absturzberichte an Google senden“

nutzungsstatistken google chrome

Happy Browsing with Google Chrome Spitzen BETA!

Veröffentlicht inSmartphone


"First Run von Google Chrome – erste Eindrücke" wurde am 2. September 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.