Zum Inhalt

Studium zu Ende – ab ins MeinVZ- oder ganz raus


Was macht der Durchschnittstudent wenn sein Studium vorbei ist? Er migriert sein StudiVZ Bentuzerprofil erstmal ins MeinVZ und tritt aus einigen „albernen“ Gruppen aus. Seine Austritte hab en aber nicht den Zweck jetzt erwachsener zu wirken- viel mehr ist es der Ansatz in neue alberne Gruppen einzutreten. Dazu gehören dann geistige Ergüsse wie: „Wie war denn Dein Wochenende? Hell, dunkel, hell, dunkel, Montag“. Messungen zufolge, haben die Hits auf StudiVZ, im Vergleich zum Januar dieses Jahres um 33% nachgelassen. Im Gegenzug nahmen die Userzahlen im MeinVZ um 27% zu.

Selbst der Migrationsschub und sinkende Hit-Zahlen lassen den StudiVZ-Betreibern keine grauen Haare wachsen. Durch technische Verbesserungen sei es dem Nutzer möglich, sich mit weniger Klicks auf der Seite zu bewegen. Die Hits gingen zwangsläufig zurück.

<'Klugscheissermodus'>“ Öhem… kann es sein, dass diese „technischen Verbesserungen“ eine dämliche Idee darstellen? Wolltet Ihr nicht mit alters-bedingter und zielgruppen-gerechter Werbung höhere Einnahmen erzielen? Verhindert Eure „technische Verbesserung“ dieses Ziel eventuell (Weniger Hits-weniger Werbung)? Meine Theorie ist, dass nicht die technischen Verbesserungen die Hit-Zahlen sinken lassen, sondern das Wiederfinden alter Bekannter. Vielleicht haben mehr Menschen herausgefunden, warum sie über Jahre keinen Kontakt zu dem Einen oder Anderen hatten. Meine Theorie: „Hab ich jahrelang nicht gesehen oder mit der betreffenden Person gesprochen/ geschrieben. Oh, noch immer ein Idiot – Danke reicht! Der Kontakt kann wieder abreißen.“ Bei entsprechenden Userzahlen- erhöht sich auch die Quote derer- die diese Erfahrung machen… 🙂 „<'/Klugscheissermodus'>

(via)

Veröffentlicht inSmartphone


"Studium zu Ende – ab ins MeinVZ- oder ganz raus" wurde am 13. September 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

4 Kommentare

  1. Mit den Werbeeinnahmen wirst du schon Recht haben, aber irgentwie kommt es mir so vor, als ob die ganzen Social Communitys werbetechnisch nicht ausgelastet sind.

  2. Ja richtig. Es entsteht der Eindruck: Naja, ein Banner oder Layer geht noch. Das verkraftet der mündige User schon. Er will bestimmt noch mehr klicki-bunti haben- also bekommt er es auch

  3. Hehe, aber das die userzahl bei meinVZ steigt liegt mit sicherheit auch daran das der meiste teil bei Studi eh kein student ist und nur drauf gewartet hat das auch ihm eine korrekte platform gewidmet wird. Und was die gruppen angeht „Nicht nur buschigen Schwanz haben, auch Fuchs sein!“ find ich persönlich auch gut. Hmmm…war jetzt alles irgendwie am grundthema deines beitrags vorbei oder?! Egal, ich lass es trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.