Zum Inhalt

Der Baader Meinhof Komplex – eine Kritik


Puh, das wird kein einfacher Beitrag… Wir schauten uns heute den Baader Meinhof Komplex von Bernd Eichinger nach der Buchvorlage von Stefan Aust im Kino an. In den Hauptrollen waren u.a. Moritz Bleibtreu, Jan-Josef Liefers, Bruno Ganz und Heino Ferch. Gut oder schlecht? das kann ich leider nicht so einfach beantworten. Gut inszeniert und actionreich- das sind Kriterien die ich leicht beurteilen und verwenden kann. Beide treffen voll zu. Aber wie bewerte ich diesen Film als gut oder schlecht?

baader-meinhof-komplex

Es ist unsere Geschichte die dieser Film zeigt. Vielleicht ist es für einige unverständlich, aber die selbe Wirkung hatte „Der Untergang“ auf mich. Vielleicht soll es so sein. Vielleicht soll ein solcher Streifen nicht den Effekt erzielen dass der verwöhnte Action-Film Liebhaber aus dem Kino kommt, das Geballer noch im Ohr, und sagt: „Boah war der GEIL!“ Denn an dem ist es nicht. Diese Filme bringen mich zum Nachdenken, ins Grübeln. Übrigens war Bernd Eichinger auch Produzent von der Untergang und schrieb das Drehbuch. Der Bernd isses also 🙂

Ich bin vielleicht nicht alt genug um die realen Eindrücke, die die Menschen am heimischen Fernseher oder die Staatsdiener in ihren Polizeibehörden oder Gerichten oder Strafvollzugsanstalten und Botschaften in dieser schwierigen Zeit bekommen haben, nachempfinden zu können. Aber ich erkenne die offenbar beklemmende Position beider Seiten. Hier stehen sich Jugentlicher (Studentischer) Idealismus und bundesrepublikanische Rechtstaatlichkeit gegenüber. Ich maße mir auch nicht an- eine oder gar beide Seiten in ihrer Rechtmäßigkeit ihrer Handlungen auszuwerten (ausser Mord- das kann nicht toleriert werden!) aber es wirkt auf mich als seien am Anfang beide Seiten in dieser verzwickten Lage gewesen, nicht aus ihrer Haut zu können. So gibt ein Wort das Andere- und dann wirft einer den ersten Stein….

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an den Film „Meteor“ mit Sir Sean Connery
, der in der letzten Nacht lief. Beide Seiten (Russen und Amerikaner) kannten das Problem des heranrasenden Meteors. Er bedrohte die Erde und das Heil der gesamten Menschheit- egal ob in Ost oder Wert, Nord oder Süd. Aber aufgrund der politischen Lage konnte keine der beiden Seiten anfangs zurückweichen und sich öffnen. Beide Seiten blieben starr im politischen Raster. Im Falle der RAF vs. BRD hatte ich den selben Eindruck. Die Starter (Baader usw.) hatten Ziele mit denen die BRD in keinem Fall übereinkam. Verhandlungen oder die bloße Akzeptanz des Anderen hätte vielleicht etwas ändern oder abmildern können…

Ich bin schon wieder zu sehr in dem Thema drin. Schaut Euch den Film bitte an und macht Euch Euer eigenes Bild. Schaut ihn Euch im Kino an. Gerne darf das im kleinen, lokalen, vom Aussterben bedrohten Kino sein… Viel Spaß, Vergnügen? Nee- das passt nicht so richtig. Ich wünsche Euch eine dramatische Zeit mit diesem Film. Schließlich ist es ein Drama.

P.S. Auch der Axel Springer Verlag war ein elementares Thema in den Baader Meinhof Film. Also ist der bessere Schlusssatz vielleicht: B**D Dir Deine Meinung (selber)

Veröffentlicht inSmartphone


"Der Baader Meinhof Komplex – eine Kritik" wurde am 19. Oktober 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.