Zum Inhalt

Notruf 112 jetzt in ganz Europa erreichbar


Da freuen sich nicht nur Herr Libberczek und Herr Skniptschnak die sich jetzt sicher sein können, dass eine gewisse Dame nie wieder Gefahr läuft im Schnee verschüttet zu werden und keine Hilfe bekommt weil ihre SIM-Karte gesperrt ist 🙂 auch dem Rest der Notrufenden wird diese Meldung gefallen.

Die 112 gilt jetzt in ganz Europa als Notrufnummer der Rettungsdienste!

Das Absetzen eines Notrufes funktioniert ohne eingelegte SIM Karte und mit eingeschalteter Tastensperre. Neben der bisher bekannten 112 kann man unseren Notruf auch über die amerikanische Notrufnummer: 911 erreichen.

Der Notruf 112 ist jetzt aus ganz Europa zu erreichen. Ganz Europa? Ja! Ganz Europa! Aus 27 Ländern unseres Kontinents ist über die 112 der jeweilige Landes- Rettungsdienst erreichbar. In Deutschland ist das der Notruf der Feuerwehr. Schlusslicht der Nummernschaltung war Bulgarien. Aber auch neben den national- gültigen Notrufnummern ist die 112 dort jetzt scharf geschaltet. Auch die Handyortung ist möglich. Diese kann aber unter Umständen Stunden dauern. Man sollte auch beachten, dass in einem Drittel der Länder an der Notruf-Hotline nur in den jeweiligen Landessprachen gesprochen wird Also noch kein Rundum-Paket aber die Basis stimmt jetzt zumindest.

Veröffentlicht inSmartphone


"Notruf 112 jetzt in ganz Europa erreichbar" wurde am 19. Dezember 2008 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. Menno, musstest Du das mit der SIM-Karte jetzt erwähnen? Handys mit ohne SIM sind so ziemlich das nevigste was uns täglich ereilt… 🙁

  2. wird auch zeit… die eu will alles immer anpassen und mit sowas lässt man sich zeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.