Zum Inhalt

Papst ohne Youtube Fans- liegt’s an Cathoogle?


Ich werd’s nicht los! Dieses Thema geistert seit Tagen durch meine Rübe. Warum ist es denn auf einmal so wichtig, dass sich der Katholizismus im Internet breit macht? Will man mit Hilfe des www zu alter Macht zurück finden?

Der Papst nistet sich mit seinem eigenen Kanal bei Youtube ein, eine eigene Internet Suchmaschine namens Cathoogle will die Katholen-Nutzer fromm durch das Netz manövrieren. Nichts scheint zu klappen. Die Abonnenten-Zahlen auf dem Vatikan-Youtube-Kanal sind miserabel gering. Mittlerweile steigen die Abonnenten-Zahlen des Oberhaupts der katholischen Kirche auf seinem eigenen Youtube Kanal- aber überwältigend sind diese Zahlen nicht.

Ein teltarif-Artikel vom 23.01.2009 um 18:13 berichtet von gerade einmal 46 Abonnenten des Benedikt XVI. Video Portals. Mittlerweile sind es beachtliche 146 Vatican-Abos (Stand: 23.01.2009 23:53) vergeben worden. Nicht der Brüller- aber ein Fortschritt. Vielleicht werden die Cathoogler von ihrer „vielleicht frommsten aller Suchmaschinen“ einfach nicht auf „Wir sind Papst- Benedikt XVI.“ hingewiesen. Eine erneute Schwäche im Findsystem von Cathoogle? Mittlerweile haben sie wenigstens meine Sitemap gefunden und wissen nun offenbar von mir….

EGAL!

Ich will hier nicht hinterher hinken oder Beni blocken und binde deshalb den in nomine patri– Kanal einfach mal ein- behalte mir aber die Löschung vor, wenn mich das Programm nicht ausreichend belustigt 🙂

Vorab-Info: irgendwie scheint der Import-Code nicht zu funzen. Vielleicht liegt’s an mir- vielleicht aber auch an denen. Ich kann erstma nix erkennen. Allein das bringt mich schon fast wieder dazu- das Ding einfach zu kicken und zu vergessen.

Veröffentlicht inSmartphone


"Papst ohne Youtube Fans- liegt’s an Cathoogle?" wurde am 24. Januar 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.