Zum Inhalt

Der Fennec kommt- Mozilla startet den mobilen Firefox Browser


Der Fennec Browser– so wird der mobile Browser von Mozilla genannt ist für den Anfang Februar zum Download angekündigt worden. Der Internet Browser für Windows Mobile basierte Endgeräte befindet sich derzeit in der 2ten Alpha-Phase und wird nach Meldungen des Mozilla-Developer-Teams in der nächsten Woche zum Download und Tests zur Verfügung gestellt werden.

Der Pocket PC Browser ist speziell auf den Betrieb auf einem HTC Touc Pro optimiert worden- kommt also schon von Hause aus sehr gut mit VGA Auflösungen (640 x 480 Pixel) klar. Dadurch läuft der Fennec mit Sicherheit auch auf einem HTC Diamond sicher.

Mozilla kündigt den Fennec für die Betriebssysteme Windows Mobile, Symbian und Maemo an. Maemo läuft auf dem Nokia N810 Internet Tablet. Weil es lizenztechnische Gründe nicht zulassen, wird der Fennec wohl nicht für die iPhone Oberfläche, RIM von Blackberry und Android von Google verfügbar sein. Das allerdings scheint nicht das Ende zu sein, schließlich gibt es genug Bastler, die sich genau so etwas zur Aufgabe machen und die mobile Browser-Lösung auch für andere Betriebssysteme nutzbar machen.

Das wäre ja schließlich nicht das erste Mal dass das scheinbar Unmögliche möglich gemacht wurde. Erinnern wir uns doch einfach mal an die Tatsache, dass Windows Mobile auch auf einem iPhone nutzbar gemacht wurde. Das hielt man vorab zumindest für sehr schwierig. Ein Norweger namens Erik Kristiansen hat es geschaftt und sein Werk auf der MyPhone 2008 Messe vorgestellt.

Fennec mobile Mozilla Browser- Little Firefox

Bleibt zu hoffen, dass der kleine Bruder des Mozilla Firefox ebenso gut mit Flash, Youtube und den Tab-Features auskennt und eine echte Alternative zum Opera Mobile, dem Mobile Internet Explorer von Microsoft und seinen anderen mobilen Browser-Kollegen wird- und das mobile Surfen auch mit einem Mozilla Produkt spassig wird.

Veröffentlicht inSmartphone


"Der Fennec kommt- Mozilla startet den mobilen Firefox Browser" wurde am 29. Januar 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. ich bin mal gespannt, ob das teil auch fürs iphone rauskommt… wär schon irgendwie cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.