Zum Inhalt

Google Adsense Vergütung in Euro statt Dollar- faires Konzept von Google


Die Berechnung der Google AdSense Erlöse wird zukünftig in Euro statt in US Dollar stattfinden. Das ist dich nur fair, denn in der Vergangenheit sprang der Wert des US Dollar doch gar sehr. Und das nicht immer in die Höhe.

50 Euro Banknoten Adsense Vergütung Dollar 2009

Besonders ärgerlich ist es immer dann, wenn der Dollar über den kompletten Betrachtungszeitraum gut da steht nur um dann ausgerechnet am Stichtag an Wert zu verlieren- dann bin ich nämlich gearscht leider nicht in den Genuss der vollumfänglichen Auszahlung gekommen sondern durfte mich an dem Erlös des Kleckerwertes erfreuen!

Das meldeten auch die AdSense Partner an Google zurück. Das Feedback nahm Google nun an und reagierte mit dieser Lösung. Den AdSense Partnern wird mit dieser Neuerung sehr entgegen gekommen und auch ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen. Google-intern wird zwar weiterhin in Dollar gerechnet- aber nach aussen wird das erwirtschaftete Guthaben in den Dollar/Eurowert des jeweiligen Vortages umgerechnet und erfasst. So werden starke Dollar-Tage nicht unter den Tisch gekehrt und eine schwache Dollar-Phase eventuell wieder ausgeglichen.

Ich finde die Vorgehensweise sehr fair und begrüße die Neuerung. Sie wird vorerst in 5 Ländern umgesetzt. Deutschland ist dabei! Die anderen 4 sind Frankreich, Italien, Spanien und Holland. Der Rest darf weiter warten oder auf einen Dollar hoffen, der zum richtigen Zeitpunkt stark ist.

Veröffentlicht inWirtschaft


"Google Adsense Vergütung in Euro statt Dollar- faires Konzept von Google" wurde am 7. März 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. Ich finde es auch spitze, dass es nun gändert wird, hatte auch mal das Problem mit der Auszahlung…

  2. Das deprimiert die ersten Tage ganz schön 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.