Zum Inhalt

Neuer Kunststoff- Kratzer verschwinden einfach wieder vom Handy


Wenn ich bei eBay mal wieder nach „neuen“ Telefonen spähe, lese ich immer wieder von „normalen Gebrauchsspuren“. Meist sind hier Kratzer auf der Schale gemeint. Sie schränken die Funktionalität des Gerätes nicht ein- aber richtig schön sind sie nicht. Wie wird man die lästigen Kratzer also wieder los?

Biswajit Ghosh und Marek Urban von der University of Southern Mississippi haben einen Kunststoff entwickelt, der sich bei UV-Bestrahlung so verkettet, dass sich entstandene Risse in der Oberfläche dieses Kunststoffes von selbst wieder schließen. In ersten Versuchen haben sie nachgewiesen, dass sich, sogar fast 10 Mikrometer breite Risse von selbst wieder schließen. Hierzu wurde die gerissene Oberfläche ca. 30 Minuten lang mit einem 120 Watt starkem UV-Licht bestrahlt.

Der neue Kunststoff ist derzeit noch nicht marktreif, aber es gibt ihn bereits. Das ist ein Anfang. Das Beste daran ist, dass das verwendete UV-Licht nichts weiter Besonderes war. Die Art des UV-Lichts entspricht der ganz normalen Strahlung unserer Sonne- Sonnenlicht. Vielleicht ist es also zukünftig möglich, Kratzer im Handy zu beseitigen, indem man es einfach einige Zeit in die Sonne legt. Und wenn gerade nichts Anderes zu tun ist, legt man sich einfach dazu 😉

samsung-kratzer

(via: areamobile)

Veröffentlicht inSmartphone


"Neuer Kunststoff- Kratzer verschwinden einfach wieder vom Handy" wurde am 16. März 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.