Zum Inhalt

Bald totale Überwachung? Kaspersky Chef fordert Internetpässe für jeden


Der Chef der Anti-Viren Software- und Firewall Produktionsfirma Kaspersky, Eugene Kaspersky, fordert die entgültige Abschaffung der Anonymität im Internet. Es solle einen Internetpass geben, der jeden Nutzer eindeutig identifiziert und damit verfolgbar macht.

Das würde einerseits Voreile bringen indem Nervtöter wie Spam und andere Sauereien praktisch verschwinden würden. Andererseits bedeutet eine Einführung eines Internetpasses das Ende jeglicher freier Bewegung im Netz. Jeder Seitenaufruf, jede aktive Beteiligung an der Gestaltung des Internet- einfach jede Aktivität würde erfasst und gespeichert. Das ist der Widerspruch zur Freiheit!

In Deutschland setzen sich Organisationen wie der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und die Piratenpartei (2% bei der Bundestagswahl 2009!!!) für die Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung ein. Ich teile die Auffassung der Organisationen, dass eine freie Beweglichkeit in der virtuellen und in der realen Welt freiheitlich und ohne präventive Kontrolle stattzufinden hat. Solch ein Internet-Pass darf nie Wirklichkeit werden.

Im Golem- Artikel zu dem Thema bedauert Kaspersky die Existenz des Internet als Ganzes. Es hätte der zivilen Welt überhaupt nicht zugänglich gemacht werden dürfen. Das zivile Internet ist ein Fehler.

Öhem-ja! Dann setzen Sie Ihren Anspruch mal schön durch, Herr Kaspersky, und suchen schonmal ein neues Geschäftsfeld für Ihre Firma, gelle!?

Veröffentlicht inSmartphone


"Bald totale Überwachung? Kaspersky Chef fordert Internetpässe für jeden" wurde am 18. Oktober 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. adama adama

    Freiheit bedeutet nicht, das man etwas tun darf wenn keiner kontrolliert. Freiheit bedeutet, dass man etwas darf gerade wenn jemand kontrolliert. Eine Freiheit die nur im unkontrollierten Bereich ausgeübt wird ist automatisch die Freiheit des Stärkeren und Intelligenteren, denn der Schwache kann sich im nicht überwachten Bereich nicht wehren.
    Das entspricht illegalen der Vertragsformulierung, wer bei mir kauft verzichtet auf sämtliche Rechte. Wer verwendet solche Formulierungen und würdet ihr demjenigen trauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.