Zum Inhalt

Twitter meets MeinVZ- Jannewap vernetzt sich weiter


Warum ich Twitter nutze? Warum ich noch immer im VZ-Netzwerk unterwegs bin? Ganz einfach- ich kann’s nich‘ lassen! So ist das schon eine ganze Weile und es wird sich vorerst nicht ändern.

Ich kenne viele Leute, die den Buschfunk des MeinVZ Social Networking Portals nutzen. Dort gibt es immer wieder nützliche Informationen aber noch viel mehr Kurzweiliges. Darüber hinaus schaue ich regelmäßig bei Twitter rein und belaste bereichere die weite Welt mit meinen Tweets.

Aber warum twittern Menschen? Warum nutzen Menschen soziale Netzwerke? Ich meinem Fall sind diese beiden Fragen durchaus einfach zu beantworten: Ich liebe es, schnell an Informationen zu bekommen. Ich bin ständig auf der Suche nach Themen, die „blogbar“ sind.

Ich nutze den Google-Reader mittlerweile seit gut und gern 2 Jahren um regelmäßig RSS-Feeds von interessanten Seiten einzusammeln und zu sichten. Ich nutze die Feeds als Quelle und Grundlage für meine Artikel hier im Jannewap Blog. Die Resultate (das sind meine Artikel) findet der ständige Leser hier im Blog. Der Jannewap Blog und die hier verarbeiteten Themen werden ab und an immer wieder von wissbegierigen Google-Nutzern gefunden. Auch das erfreut das Bloggerherz.

Twitter meets MeinVZ

Zu manchen Themen schaffe ich es aber einfach nicht einen Artikel zu basteln und hier zu veröffentlichen. Ich möchte meinen Senf aber trotzdem dazu geben- eine ideale Oberfläche ist Twitter! Twitter toleriert Informationen die eine Zeichenfülle von 140 nicht übersteigen- das ist ideal um einen kurzen Kommentar zu einem Thema in die Welt zu blasen. Das wollte ich schon immer- einfach mal nen kurzen Kommentar zu einem Thema in die Welt blasen. Wen meine Infos interessieren: der folgt mir auf Twitter- wen das nicht interessiert- der folgt mir eben nicht und stolpert früher oder später per Google- Suche trotzdem über mich- hahahahahaaaaa!

Ich bin schon wieder völlig ab vom Thema… Also weiter im Text!
Das MeinVZ hat einen Buschfunk- das ist wie Twitter auf der Oberfläche des MeinVZ. Grundlage hierfür ist, dass der Buschfunk-Nutzer seinen Online-Status nicht verbirgt. Blöd für die, die sich heimlich auf der Arbeit im Plauderkasten herumtreiben (@meine alten Kollegen/Innen – Seid Nicht Traurig – das war eh ein offenes Geheimnis) Also ist die Nutzung des Plauderkasten nicht ganz ungefährlich.

Das VZ bietet jetzt aber folgendes an: Verbinde den MeinVZ-Plauderkasten und Twitter!
Genau das tue ich jetzt. Ich muss noch ein paar Informationen beachten und Regeln beachten:


Deine Statusmeldungen sind dann außerhalb von meinVZ sichtbar.

Wenn Du Deine Statusmeldungen bei meinVZ löschst, bleiben sie trotzdem bei Twitter sichtbar und können über Suchmaschinen gefunden werden.

Die externe Sichtbarkeit Deiner Statusmeldungen ist unabhängig von Deinen Privatsphäre-Einstellungen bei meinVZ.

Nach der Verknüpfung der beiden Accounts kann es in Einzelfällen bis zu 5 Minuten dauern, bis Dein erster Tweet im Buschfunk ankommt. Diese Verzögerung ist technisch bedingt und tritt bei Deinen nächsten Tweets nicht mehr auf.

Mit der Einbindung von Tweets stimmst Du der Einhaltung des meinVZ Verhaltenskodex und der AGB unseres Partners Twitter zu.

OK, ich hab das also richtig verstanden- meine Tweets werden im Plauderkasten des MeinVZ veröffentlicht, meine Ergüsse im Plauderkasten wandern als Tweet zu Twitter. Und im Jannewap Blog ist der ganze Kram live in der Sidebar nachzuvollziehen. Hmm… klingt witzig- dann mal los!

btw.: Ich höre gerade das neueste Klangstück der AtzenmusikDiscopogo jetzt frisch auf Youtube eingetroffen.

Veröffentlicht inSmartphone


"Twitter meets MeinVZ- Jannewap vernetzt sich weiter" wurde am 6. Dezember 2009 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.