Zum Inhalt

Palm Pré Test- Browser und Kamera im Fokus des Tests


Ich habe das Palm Pré in die Finger bekommen und führe jetzt seit einigen Tagen einen Test der Funktionen durch, die mich interessieren. Das ist in erster Linie die Kamerafunktion und das mobile Internet. Um das Thema Software Update für den Palm Pré und Soft- oder Hardreset des Palm Pré kümmere ich mich gesondert. Aus dem Gerät ist die Software-Version 1.1 installiert. Ich habe vor der Inbetriebnahme kein Software- Update installiert.


Vorab noch etwas zum Gerät selbst. Die Eier-Form und der Klavierlack erinnern mich sehr stark an den HTC Touch (Xda Nova). Mit seiner Tastatur hat der Palm Pré auch einen gewissen Bezug zum Xda Star (HTC Touch Dual). Leider klappert der Silde- Deckel schon bei Neugeräten.

Der Clou sind der Trackball, die Gestensteuerung und natürlich Multitouch. Die Bedienung lässt sich leicht lernen und Multitouch verschafft dem Gerät einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. Doch nur mit einem guten Display allein produziert man noch lange keinen iPhone-Killer!

Beginnen wir mit der Anwendung des mobilen Internet. Die Palm Eigenentwicklung des WebOS Browser wirkt gut gelungen. Na dann: auf in’s Feld! Der Browser identifiziert sich als Web-Browser, formatiert aufgerufene Webseiten also nicht automatisch auf mobile Ansichten.

Beim Surfen vermisse ich einen Cursor irgendeiner Art. Auf der Tastatur des Pré findet sich eine solche Funktion nicht und auch auf dem Display ist das Setzen eines Cursors offenbar nicht vorgesehen. Will ich beispielsweise im VZ eine Nachricht schreiben, verfasse ich diese in einer Textcheckbox. Sobald meine Textmenge die Boxgröße vom Textfeld überschreitet also aus dem Sichtfeld verschwindet, kann ich zwar weiterschreiben- das Bild läuft auch mit. Sollte ich diese Checkbox aber verlassen, komme ich nicht wieder an die Position, an der ich war. Beim erneuten Klick in’s Feld, wird oben links angedockt. Ich komme einfach nicht an das Ende des Textfeldes. Das Problem setzt sich in den Textboxen von Foren fort. Auch hier besteht das selbe Problem. Ist man einmal aus der Checkbox geflogen, zum Beispiel, wenn das Palm Pré in den Sleep Modus gegangen ist, kommt man nicht wieder an die Stelle, an der ein Weiterschreiben so möglich ist.

Ja, schade. Da besteht wohl Nachbesserungsbedarf!

Die Kamera des Palm Pré– also für Hektiker is die ja offenbar nich‘. Der Autofokus greift nicht so recht, wenn Bilder aus der Bewegung heraus geschossen werden. Die Digitalkamera des Palm Pré verfügt über einen erstaunlich guten Restlichtfilter und schießt in ruhiger Umgebung sehr schön scharfe Bilder. Auch der Autofokus funktioniert in ruhiger Haltung sehr gut und macht schnelle Bilder.

Ich möchte hier kurz abschweifen und mich über Bluetooth auslassen: Man kann offenbar keine Bilder mit Bluetooth versenden! WTF!? Wer macht denn so etwas? Tse…

Die Videofunktion: IS NICH‘ DA! Was soll das denn? Das Fotolicht ist ok und leuchtet nahe Objekte gut aus. So lange die Kamera ruhig gehalten wird und die allgemeine Ausleuchtung gegeben ist, ist gegen die Leistung der Kamera nichts zu sagen, Die Farben sind natürlich und nicht zu grell. Es gibt keine Einstellungsmöglichkeiten. Das Menü für die Kamera-Einstellungen befindet sich oben links im Display und wird klickbar, wenn die Laut-Leise-Taste betätigt wird. Im Einstellungsmenü ist aber grau und somit ist nichts einstellbar. Ich habe keine Möglichkeit gefunden Bildgröße, Farbeinstellungen, Speicherorte oder sonst etwas einzustellen.

Mein Fazit des Tests: Ich verstehe den Hype um das Telefon nicht. Es ist ein Smartphone mit vielen Babymacken. Nun muss man Palm auch zugestehen, dass sie einige Zeit weg vom Fenster waren. OK Palm, mit dem Palm Pré Plus ist bereits der Nachfolger am Start- vielleichts wird ja was mit dem…

Veröffentlicht inSmartphone


"Palm Pré Test- Browser und Kamera im Fokus des Tests" wurde am 14. Januar 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. […] Tastatur des HP Veer in der Mitte stark angehoben un somit sehr gut erreichbar.Wie schon beim Palm Pré gibt’s auch beim HP Veer einen zentralen Steuerknopf. Hier ist es aber eine – wenn […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.