Zum Inhalt

RSS Feeds für jede Seite- Google kann RSS Feeds für alle Seiten generieren


Google machts möglich und kann ab sofort für jede Webseite einen RSS Feed generieren. Das ist auch möglich, wenn die Webseite originär keine Feeds anbietet und ausliefert.

Google generiert einen RSS Feed und benachrichtigt den Abonnenten immer dann, wenn es Updates auf der betreffenden Seite gab. Das Ganze funktioniert über den Google Reader. Hier ist links oben die Möglichkeit gegeben, ein Abonnement hinzuzufügen.


Es öffnet sich ein Pop-Up in das die Ziel-URL eingefügt wird. In der Vergangenheit sollte das die URL sein, die die RSS Funktion bereits beinhaltete. Das ist zukünftig nicht mehr nötig. Google generiert diese Update-Abfrage und benachrichtigt bei Seiten-Updates einfach als aktualisierten Feed.

Ich finde diese Neuerung gut. So kann ich schon fast komplett auf das Anlegen von Favoriten verzichten- solange mich Google nicht im Stich lässt. Bisher arbeitet der Google Reader aber sehr zuverlässig und liefert Feeds zeitnah und ohne Schnörkel aus. 😀

UPDATE:
Der Feed Generator funktioniert wohl nur, wenn der Reader in Englisch läuft. Es muss also die Sprachausgabe in Englisch umgestellt werden und dann kann Google Reader Feeds für alle Webseiten erstellen. Den Kommentaren aus dem Google-Watchblog kann man entnehmen, dass wie RSS-Generate-Funktion für die deutsche Lösung des Google Reader noch nicht ausgerollt wurde.

Also: Webseite finden ⇒ Feed wollen ⇒ URL kopieren ⇒ Google Reader an ⇒ Englische Version aufrufen ⇒ Ziel URL als neuen Feed hinzufügen ⇒ Google sagt: http://url.domain does not provide a feed. We can create a feed for you, notifying you when the content on the page updates. ⇒ KLICK auf: „Create a feed“ ⇒ LOS GEHT’S

Veröffentlicht inSmartphone


"RSS Feeds für jede Seite- Google kann RSS Feeds für alle Seiten generieren" wurde am 27. Januar 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

3 Kommentare

  1. Das klappt aktuell offensichtlich nicht für Seiten, die gar keinen RSS-Feed anbieten. Google sucht lediglich nach einem Feed wenn man in das Feld nur die Domain eingibt. Findet sich dort kein RSS-Feed, dann kann der Google-Reader auch nichts anzeigen.

  2. Artikel wurde mit wichtigen Informationen einem Update unterzogen. Stellt den Reader einfach auf Englisch um.

    For more- read the Article.

  3. I have recently started a blog, the information you provide on this site has helped me greatly. Thank you for all of your time & work. „There can be no real freedom without the freedom to fail.“ by Erich Fromm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.