Zum Inhalt

.xap löst .cab ab – Weitere Neuerungen für Windows Phone 7


Jeder Nutzer eines Pocket PC kennt die gute alte .cab-Datei. Dahinter verstecken sich die lauffähigen Windows Mobile Programme. Vom Charakter her verhält sich eine .cab- Datei wie eine .zip Datei. So wird das zukünftig auch mit .xap sein. .xap versteht sich ebenfalls als Datencontainer, der alle relevanten Informationen beinhaltet, um ein Programm erfolgreich zu installieren. Es ist also im Kern weiterhin eine .zip oder .cab- Datei. Aber sie ist NEU und FRISCH und BLAAaaa!!!!111einself 🙁

Man verwendet diese Packprogramme, um nicht eine Vielzahl von Einzeldateien bereit stellen zu müssen. Man stellt statt dessen einfach einen gepackten „Datenklumpen“ bereit. Es ist eine von vielen Veränderungen, die Windows Phone 7 und seinen Launch betreffen. So wie sich Microsoft mit Windows Phone 7 „neu positionieren“ will, wird auch das Format .xap höchstwahrscheinlich nicht abwärtskompatibel sein.

Es tut mir leid, aber die Frage kocht in mir immer wieder hoch, warum will man in Redmond mit soviel Macht so vieles verändern? Ich kenne Windows Mobile 6.1 als stabiles und gut durchdachtes editierbares Betriebbsystem. Das Windows xp unter den mobilen Betriebssystemen. Mit ein paar Modifikationen â la SPB Mobile Shell ist WM 6.1 nach meiner Meinung eines der besten mobile OS überhaupt. Warum dieser krampfhafte Drang zu neuen Ufern?

Mit Windows Mobile 6.5 hat sich Microsoft den Vista- Ausflug geleistet und etwas hervorgebracht, dass performance-lastig ohne Mehrwert war. Viel Klicki-Bunti ohne wirklich etwas zu bewegen. Die eigenen Steuerelemente waren zugegebener Maßen schon viel fingerfreundlicher geworden als es noch bei WM 6.1 der Fall war, aber das war es dann im Großen und Ganzen für mein Verständnis.

Erstmal wird es heißen: Was ist eine xap? Womit xap öffnen? Wie xap zu cab konvertieren?
Und danach wird es heißen: XX-Tool als .xap zum gratis-Download

Veröffentlicht inSmartphone


".xap löst .cab ab – Weitere Neuerungen für Windows Phone 7" wurde am 26. April 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.