Zum Inhalt

Eine kritische Sicherheitslücke im iPhone erlaubt Zugriff auf alle Daten


Eine kritische Sicherheitslücke im iPhone erlaubt Zugriff auf alle Daten. Wie heise berichtet, ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, Vollzugriff auf ein iPhone zu erhalten, dass einem möglicherweise nicht einmal gehört.

Apple iPhone 4 sicher

Hier wird eine sehr kurze Zeitspanne genutzt, in der sich das iPhone sich nicht sicher ist, welche Dateien es freigeben darf und welche nicht. Das funktioniert offenbar obwohl das betreffende Gerät nie zuvor an diesem System angemeldet war. Getestet wurde dieses Loch bei Linux- Systemen und bei Windows Vista. Die Sicherheitslücke ermöglicht ein komplettes Backup des iPhone. Auch SMS, Bilder, Musik und sogar Passwörter im Klartext sind hier erschleichbar.

Nach weiteren Recherchen konnte heise ein Muster ermitteln, wann diese Sicherheitslücke ausgenutzt werden kann. Dieser Zugriff kann offenbar nur erfolgen, wenn das Gerät in entsperrtem Zustand ausgeschaltet wurde. Beim Einschalten braucht das Telefon einige -Sekundenbruchteile um sich zu sammeln und zu schützende Dateien von frei zugänglichen Dateien zu trennen.

Bleibt für mich der Schluß: Achtet darauf, dass das iPhone immer gesperrt ist. In manchen Fällen ist das nicht steuerbar, aber es sollte jedem iPhone Besitzer bewusst sein, dass es diese Art des Zugriffes gibt. Vorsicht ist geboten. Datenschutz ist nicht nur das Thema der Regierung und der Wirtschaft. Datenschutz beginnt immer beim Menschen selbst.

Veröffentlicht inSmartphone


"Eine kritische Sicherheitslücke im iPhone erlaubt Zugriff auf alle Daten" wurde am 9. Juni 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.