Zum Inhalt

Totalverlust! Microsoft stellt die Produktion von Kin One und Kin Two ein


Ich hab’s gewusst und kann mir ein hämisches Grinsen irgendwie nicht einmal verkneifen. Nach den vernichtenden Testberichten zu den neuesten Smartphone-Errungenschaften von Microsoft: Kin One und Kin Two– wird die Produktion dieser Geräte auch schon wieder eingestellt.

Nur sechs Wochen nach dem Verkaufsstart wird die Produktion schon wieder eingestellt. Microsoft will sich jetzt voll und ganz auf Windows Phone 7 konzentrieren.

Ja, super. Das hätten sie sich in Redmond dich früher überlegen können. Windows Phone 7 als solches bietet doch schon genug Baustellen, da muss man sich nicht noch eine zweite Baustelle auf die Hütte holen.

Wie gesagt, Haken dran- Ende mit Kin.

Auf einen Verkaufsstart in Deutschland wird gleich ganz verzichtet. Die Verkaufszahlen waren wohl derart niedrig, dass der Verkaufsstopp notwendig wurde. Die Zielgruppe waren Jugendliche, die im Social Media und mobile Entertainment Bereich den Erfolg einleiten sollten. Diese haben das Kin One und -Two aber entweder nicht wahrgenommen oder verweigert.

(via)

Veröffentlicht inSmartphone


"Totalverlust! Microsoft stellt die Produktion von Kin One und Kin Two ein" wurde am 2. Juli 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.