Zum Inhalt

VISA Kreditkarte gesperrt, dreister Abzock‘ Versuch mit E-Mail Spam


Endlich hat es mal wieder eine Spam E-Mail durch meinen Spam-Filter geschafft. Der Betreff wurde markant mit „Karte gesperrt“ angegeben. Der Text als solcher ist in erträglichem Deutsch verfasst. Aber wie immer machen die Spammer/Abzocker ein paar Fehler, die einen aufmerksamen Leser an der Echtheit der VISA Kreditkarten-E-Mail zweifeln lassen.

Da ist zuerst die fehlende persönliche Anrede. Ich werde stumpf mit „Guten Tag“ begrüßt. Dann machen die potentiellen Abzocker einen weiteren Versuch, indem sie nicht bedenken, dass wir im deutschen Alphabet Umlaute haben und verwenden. Hier verraten sie sich durch den Begriff „Sicherheitsgrunden“. Und der dritte Fehler ist der Link, der in der E-Mail sichtbar in Richtung www.visa.com gehen soll, in Wahrheit aber auf eine Domain mit slowakischer Endung zeigt.

Auch der Umstand, dassdie Mail von einer Creditcard Association mit Sitz in Luxemburg kommt, und mich auf eine Sperrung meiner VISA- oder Mastercard hinweist, lässt meine Alarmglocken loslegen. Es gibt aber weitere Sicherheitsvorkehrungen bei der Benutzung des Internet. Zum Bespiel einen aufmerksamen Browser. Hier greifen, zum Glück, die Sicherheitseinstellungen im Firefox Browser. Hier werde ich darauf hingewiesen, dass die angeforderte Seite als Seite Als Betrugsversuch gemeldete Webseite bereits bekannt ist.


Der Vollständigkeit halber, kommt hier einfach mal die gesamte E-Mail ungeschönt:

Guten Tag,

wir bedauern, Ihnen mitteilen zu mussen, dass ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgrunden
gesperrt wurde. Um Sie gegen den Missbrauch ihrer Kreditkarte zu bewahren, haben wir neue
Sicherheitsmechanismen eingefuhrt. Um sie einzuschalten und gleichzeitig ihre Kreditkarte
zu entsperren, brauchen Sie nur das Formular vollstandig auszufullen.

Wenn Sie eine VISA Kreditkarte haben dann klicken Sie hier:
http://www.visa.com/online/cc_measures/verification.php?country=de?app=1355148

Wenn Sie eine MasterCard Kreditkarte haben, dann klicken Sie hier:
www.mastercard.com/sub/verification/germany/index.php?vs=1317436

Bitte beachten Sie, dass ihre Kreditkarte solange gesperrt bleibt, bis
Sie das Formular vollstandig ausgefullt haben.

Ihre CreditCard Association,
7 Rue des Artisans
3213 Bettembourg, Luxembourg

Die angezeigten Links zu VISA und Mastercard führen in Wahrheit auf ganz andere Seiten. Selbst die Links, die in der Mail als Klartext angezeigt werden, verlinken unsinnig. Es lohnt sich also nicht, auf diesen Abzock-Versuch hereinzufallen. Aktualisiert Eure Virenscanner und führt die empfohlenen Sicherheitsupdates Eurer Browser durch und Ihr seid gewappnet. Und wie immer gilt es bei E-Mail Spam: Lesen, lachen, löschen.

Veröffentlicht inSpam


"VISA Kreditkarte gesperrt, dreister Abzock‘ Versuch mit E-Mail Spam" wurde am 7. August 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

22 Kommentare

  1. Michael Schmidt Michael Schmidt

    Diese Mail habe ich gerade auch im Posteingang unseres Vereins gefunden. Nach dem Lesen habe ich gegrinst und sie gleich in den Orcus gejagt. Wir haben gar keine VISA-Card und auch keine Master-Card im Einsatz.

    Bei den im cc/ aufgeführten anderen Anschriften fiel auf, dass hier mehr oder weniger sinnige Erweiterungen ausprobiert wurden und es anscheinend den ein oder anderen Treffer gibt.
    Diese kranken Typen gehören doch alle sonstwohin.

    Danke jedenfalls für den Tipp

  2. Peter Peter

    Habe soeben auch folgende E-Mail erhalten:

    Hallo Gast Visa Europe,

    Ihre Kreditkarte wurde ausgesetzt, weil wir ein Problem festgestellt, auf Ihrem Konto.

    Wir haben zu bestimmen,dass jemand Ihre Karte ohne Ihre Erlaubnis verwendet haben. Für Ihren Schutz haben wir Ihre Kreditkarte aufgehangen. Um diese Suspension aufzuheben Klicken Sie hier und folgen Sie den Staat zur Aktualisierung der Informationen in Ihrer Kreditkarte.

    Vermerk: Wenn diese nicht vollständig ist , werden wir gezwungen sein, Ihre Karte aussetzen

    Wir bedanken uns fur Ihre Zusammenarbeit in dieser Angelegenheit.

    Dossier n : PP-1124-075-998
    Danke,
    Kunden-Support-Service.

    Also, gut aufpassen und nicht drauf reinfallen!

  3. Carolin Carolin

    Bei mir wurde der Fehler mit des Ü’s schon behoben, aber auch sonst klar als Abzocke zu erkennen

    Guten Tag,

    wir bedauern, Ihnen mitteilen zu muessen, dass ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgruenden gesperrt wurde. Um Sie gegen den Missbrauch ihrer Kreditkarte zu bewahren, haben wir neue Sicherheitsmechanismen eingefuehrt. Um sie einzuschalten und gleichzeitig ihre Kreditkarte zu entsperren, brauchen Sie nur das Formular vollstaendig auszufuellen.

    Klicken Sie hier:

    http:// CreditCardAssociation. com/sicherheitsverifikation

    Bitte beachten Sie, dass ihre Kreditkarte solange gesperrt bleibt, bis Sie das Formular vollstaendig ausgefuellt haben.

    Ihre CreditCard Association,
    7 Rue des Artisans
    3213 Bettembourg, Luxembourg

  4. Carolin Carolin

    Hallo!

    Ich habe die in etwa gleiche Mail bekommen.

    Jetzt haben die Betrüger aber schon unsere Umlaute gelernt und schreiben wirklich „Ü“ statt „u“ oder „ue“.

    alles andere ist so ziehmlich gleich.

    Liebe Grüße
    Carolin

  5. Harry du Mez Harry du Mez

    Sorry to reply in English, my German is not good enough.
    Yesterday I received 2 e-mails like this. From two different sending addresses and different values for the app= argument. I’m living in Holland, so I wonder why the I got mail in German.
    This is worse than just spam, they’re obviously trying to steal confidential information, to rob your money.
    This mail was not blocked by the spamfilter of my provider (which is rather good) but by common sense (my own).
    I’m afraid a lot of people clicked the link.
    The people after is fraudulent company are criminals and should be stopped!

    Regards.

  6. Hallo Zusammen

    Auch ich habe vor 2 Tagen so eine Mail erhalten und musste erst mal laut lachen.

    So herzlich wie ich an dem Tag gelacht hatte, hatte ich schon lange nicht mehr.

    Leider gibt es immer wieder so arme Sehlen, die trotzdem darauf rein fallen.

    Was muss noch alles geschehen, bis solche Lümmel entlich merken, dass das so nicht geht?

    Ich weiss es nicht, leider ist es auch so schwer, diese Dumpfbacken zu kriegen, da Ihre Webseiten laufend änderen.

    DynDNS und andere solche Anbieter müssten für Ihre Dienste eine menge an Prämien verlangen, dann müssten diese Räuber sich wie jeder andere auch bei eine NIC Gesellschaft eine Domain registrieren lassen.

    Gruss
    Cedric

  7. Bernd Bernd

    Hallo,

    ich bin mit Google’s Browser Chrome im Internet und bekomme keine Warnung, dass es sich um eine unsichere Seite handelt. Ich mag den Browser eigentlich sehr, aber das finde ich jetzt doch einen Nachteil gegenüber IE & Co.

    Gruß
    Bernd

  8. Eckhard Eckhard

    Hallo,

    wir haben heute auf unserer Firmenmailadresse auch die oben beschriebene Mail erhalten, allerdings offenbar in einer verbesserten Version, denn die Umlaute sind korrekt angegeben!

    Gruß
    eckhard

  9. Katharina Katharina

    Ich vor ein paar Tagen einen Flug gebucht und war kurzzeitig wirklich etwas in Panik, aber die Stichwortsuche im Netz hat mich ja gleich eines besseren belehrt! Bei mir sieht die Mail so aus:

    Sehr geehrter Kunde VISA,

    Aus Gründen der Sicherheit hat Ihre Kreditkarte gesperrt wurde.

    Nach einer anormalen Aktivität sehen wir, dass jemand Ihre Kreditkarte verwendet
    ohne Ihre Erlaubnis, zu Ihrem Schutz haben wir Ihre Kreditkarte gesperrt.

    Ihr Fall ID-Nummer: PWER478DR7WE

    Zur Reaktivierung Ihrer Kreditkarte, KLICKEN SIE HIER und folgen Sie den Schritt, um die Informationen zu aktualisieren
    enthalten in Ihrer Kreditkarte.

    Hinweis: Die Nichtbeachtung Ihre Unterlagen überprüfen wird in Suspension von Ihrer Kreditkarte führen.

    Ihre Sicherheit und unsere Pflicht, Ihnen Dank.

    Customer Service Support.

    Copyright 1999-2011 VerifedbyVisa. Tous droits behält.

  10. Regina Regina

    ich hab eben auch diese mail erhalten.
    Mir war aber auch sofort oben im Mailkopf aufgefallen ; von (meine Mailadresse), an (wieder meine Mailadresse)
    Also konnt ich sofort grinsen.
    Denn niemand weiss es besser als ich selbst, ob ich eine Kreditkarte habe und das ich mir wohl kaum selbst so eine Mail schicken würde.

    Aber mal ganz davon abgesehn. Es ist einfach traurig, wieviele darauf reinfallen aus Angst und Unwissenheit.
    Selbst wenn von 100 Fällen nur 1 drauf reinfällt, haben solche Gauner schon eine gute Erfolgsquote.

  11. moin moin,
    diese Seite hier ist ja prima, wegen der verständnisvollen Warnung vor Spam, aber was soll denn noch die Kommentierung der Warnung? Verstopft das Netz genauso wie die vielen Spam – mails.
    So und jetzt ist Schluß ,
    und tschüss

  12. Erik Erik

    moin moin,
    diese Seite hier ist ja prima, wegen der verständnisvollen Warnung vor Spam, aber was soll denn noch die Kommentierung der Warnung? Verstopft das Netz genauso wie die vielen Spam – mails. Was geschieht mit meiner IP-Adresse, kann ich blog.jannewap.ws/2010 vertrauen?
    Mein letztes WS liegt schon paar Semester zurück, da gab das noch kein Internet mit Blog, da wurde mitgeschrieben auf dem Block.
    Vor allem aber danke für die gründliche Erklärung und Vorsicht bei Spam!
    So und jetzt ist Schluß ,
    und tschüss

    • Hallo Erik,

      gerade die Kommentare erweitern die vorhandene Dokumentation des Spams. Suchmaschinen erkennen in den Kommentaren weitere Relevanzen zum aufgetretenen Fall und machen den Artikel für zukünftige Suchanfragen noch transparenter. Somit begrüße ich die Kommentare.

      Deine IP-Adresse wird nicht weiter verarbeitet – schon aus Desinteresse. Ich halte mich dabei nach bestem Wissen und Gewissen an geltende Datenschutzbestimmungen. Das erkennt man btw. sehr gut an meinem (mittlerweile vollgepackten) Impressum. Das ist von jeder Seite meines Blogs erreichbar und beinhaltet Informationen, wie die Speicherung und/oder Übertragung Deiner IP-Adresse gestoppt oder unterbunden werden kann.

      Hoffe, es half.
      Ebenfalls und von mir: Danke für Deinen Besuch und Tschüß 🙂

  13. erik erik

    moin moin Jan
    ist ok , hatte nicht wirklich Bedenken, sonst hätte ich keiner Benachrichtigung zugestimmt auf jannewap, so bin ich jetzt gut informiert, danke.
    Den überflüssigen Datenstrom kritisiere ich allerdings weiterhin, ob in Spam oder in gutgemeinter Post, womit ich nicht die Information auf jannewap meine, sowas zu lesen hilft, aber darüber haben wir ja schon kommuniziert,
    danke
    und tschüss 😉

  14. Dieter Dieter

    Sehr geehrter Kunde,

    Aufgrund der Staus in unseren Servern, gäbe es die Entfernung
    aller Verdacht Visa und Mastercard-Konten werden.
    Sie müssen Ihre Daten bestätigen Sie mit uns durch das Ausfüllen
    des beigefügten Formulars.
    Nachdem Sie das Formular ausfüllen, wird Ihre Karte wieder
    aktiviert werden.
    Wenn Sie nicht die folgenden Schritte Ihrem Konto innerhalb von
    24 Stunden aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden.

    Warnung! Kontoinhaber, die zu seinem Konto innerhalb von zwei
    Tagen nach Erhalt dieser Warnung Update verweigert wird seinem
    Konto dauerhaft verlieren.

    Vielen Dank für Ihr Visa und Mastercard.

    So einen Quatsch erhielt ich heute. Auf keinen Fall den Anhang öffnen. Sofort schreddern

  15. Dom Dom

    Hab gestern ne Mail bekommen ( die erste SPAM bzw phishing Mail die es in meinen posteingang geschafft hat. ) allerdings wundert es mich schon, da ich erst seit ein paar Monaten ne Visa Karte hab und dies die erste Mail dieser Art ist . Woher wissen die von meiner Kreditkarte ?
    Hier der Text :

     
    Sehr geehrter Kunde,

    Vielen Dank für Ihre Treue zu verwenden Verified by Visa
    Nach Überprüfung Ihrer Kreditkarte von einem unserer Offiziere, bestimmte Informationen auf Ihrer Karte enthält Fehler.

    Klicken Sie hier, um Ihre Kreditkarte zu aktualisieren.

    Dieses Update ist in kürzester Zeit unter Androhung der Sperrung Ihres Kontos erforderlich

    Überprüfen von Visa
    E-Mail : 10934354-98
     

    • Hallo Dom,

      nichts wissen die von Deiner Kreditkarte. Es ist ein Schuss ins Blaue. Ebenso könnten sie eine Karte von American Express oder sonst wem erwähnen. Is doch ganz einfach, nimm Namen der großen Anbieter, verteile Spam und irgend wer fällt schon darauf hinein.

      Würde auch mit Waschmittel funktionieren – lohnt aber nicht 🙂

  16. Dieter Dieter

    Hallo Dom,
    bei Mails, die in so einem fürchterlichem Deutsch verfasst worden sind, kannst Du sicher sein, das sie nicht echt sind. Auch mails von „Paypal“ werden nach dem selben Muster verschickt. Beide Firmen verwenden nicht “ Sehr geehrter Kunde “ oder, wie bei dem angeblichen Paypal die Anrede “ Sehr geehrtes Paypal (sic!)“sondern schreiben den korrekten Vor-und Nachnamen.Trotzdem auf der Hut sein und bei der echten Firma nachfragen oder bei deiner Bank. P.S. „Visa -Offiziere “ ist schon lustig.

  17. Marcus Marcus

    Hallo,
    ich wurde mit dieser Mail beglueckt.
    Sehr geehrter Mastercard Kunde,

    wir bedauern, Ihnen mitteilen zu muessen, dass ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgruenden gesperrt wurde. Um Sie gegen den Missbrauch ihrer Kreditkarte zu bewahren, hat „MasterCard Europe SPRL“ neue Sicherheitsmaßnahmen eingefuehrt.

    Um diese Sicherheitsmassnahmen zu aktivieren und gleichzeitig ihre Kreditkarte zu entsperren, bitten wir Sie, das nachfolgende Formular auf unserer Webseite auszufuellen..

    entfernt.dass.keiner.draufklickt

    Bitte beachten Sie, dass ihre Kreditkarte solange gesperrt bleibt, bis Sie das Formular vollstaendig ausgefuellt haben und dieses erfolgreich von einem Mitarbeiter geprueft wurde. Dies kann im Normalfall bis zu 24 Stunden dauern.

    Wir bedanken uns fuer Ihr Verstaendniss und moechte noch einmal beteuern, dass dieser Vorgang ausschliesslich zu Ihrer eigenen Sicherheit vollzogen wird..

    Mit freundlichen Gruessen,

    MasterCard Europe SPRL Representative Office Germany

    Unterschweinstiege 2-14
    60549 Frankfurt/Main
    Deutschland Telefon: +49 (0)69 97 12 10 0 Telefax: +49 (0)69 97 12 10 10

  18. Dieter Dieter

    Auch bei Marcus wieder ein typischer Fall von Kreditkartennummer-Klauversuch.

    Es fehlt die persönliche Anrede( sehr geehrter Master/ Visa / …Kunde ).schreibt kein Unternehmen, wenn es sich um eine Kartensperrung handelt

    Die echten Firmen verschicken auch keine Mails,sondern senden postialisch Schreiben zu, wenn Karten gesperrt wurden.
    Auch die echt aussehende Tel.Nr. mit Postanschrift täuscht nicht darüber hinweg, das es sich um einen Betrugsversuch handeln wird.
    Erkundige Dich persönlich bei Deiner Bank. Aber rufe NICHT die in der Mail angegebene Telefonnummer an.

  19. Frank Frank

    Hallo alle zusammen,

    es scheint als sei die „CreditCard Association“ jetzt umgezogen 🙂

    hier mal der Text den sie mir geschickt haben…

    „Sehr geehrter Kunde,

    wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgründen

    gesperrt wurde.

    Um Sie gegen den Missbrauch ihrer Kreditkarte zu bewahren, haben wir neue

    Sicherheitsmechanismen eingeführt. Um sie einzuschalten und gleichzeitig ihre Kreditkarte

    zu entsperren, brauchen Sie nur das Formular vollstandig auszufüllen.

    Das Formular finden Sie hier:

    http://www.kredit-services.de

    Bitte beachten Sie, dass ihre Kreditkarte solange gesperrt bleibt, bis

    Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben.

    Ihre CreditCard Association,

    12 Buhrallee

    12353 Berlin, Deutschland “

    _____________________________________

    P.s. sie versuchen es immer wieder und die mail hat es sogar bis in den „Unbekannt Ordner“ bei Mozillas Thunderbird geschafft aber so wie es zum Anfang schon geschrieben wurde LLL Lesen, lachen, löschen 🙂

    Immer schön die Augen auf halten Gruß Frank

  20. Frank Frank

    Hallo alle zusammen,

    es scheint als sei die “CreditCard Association” jetzt umgezogen 🙂

    hier mal der Text den sie mir geschickt haben…

    “Sehr geehrter Kunde,

    wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgründen

    gesperrt wurde.

    Um Sie gegen den Missbrauch ihrer Kreditkarte zu bewahren, haben wir neue

    Sicherheitsmechanismen eingeführt. Um sie einzuschalten und gleichzeitig ihre Kreditkarte

    zu entsperren, brauchen Sie nur das Formular vollstandig auszufüllen.

    Das Formular finden Sie hier:

    http://www.kredit-services.de

    Bitte beachten Sie, dass ihre Kreditkarte solange gesperrt bleibt, bis

    Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben.

    Ihre CreditCard Association,

    12 Buhrallee

    12353 Berlin, Deutschland ”

    _____________________________________

    P.s. sie versuchen es immer wieder und die mail hat es sogar bis in den “Unbekannt Ordner” bei Mozillas Thunderbird geschafft aber so wie es zum Anfang schon geschrieben wurde LLL Lesen, lachen, löschen 🙂

    Immer schön die Augen auf halten Gruß Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.