Zum Inhalt

Samsung Galaxy Tab auf der IFA 2010- iPad Rivale aber kein iPad Killer


Das leidige „Thema: Tablet“: Das iPad ist ohne Frage der Vorreiter in Sachen Performance, Volumen und Handling. Ich konnte auf der IFA mehrere „iPad-Killer“ sichten. Die Erkenntnisse sind ernüchternd. an das iPad kommt einfach keiner ran. Dessen bin ich mir jetzt sicher.

Besonders enttäuscht war ich vom Samsung Galaxy Tab, trotzdem es Flash unterstützt, und eine vergleichsweise saubere Webseitendarstellung hat, enttäuscht das Volumen und der Preis des Galaxy Tab. Das Galaxy Tab läuft mit dem Google Android 2.2 FroYo. Damit ist Flash ebenfalls auf dem Gerät verfügbar. Ein eingebautes Telefonmodul macht Videotelefonie möglich

Samsung-Galaxy-Tab-IFA-2010-BerlinDas ist angesichts der (zumindest) deutschen Preise für Videotelefonie kein besonders überzeugendes Argument.

Das 7 Zoll Display löst 1024×600 Pixel auf. Auch mein Blog wird mittels dieser Auflösung gut dargestellt. Aber trotz des 1GHz Prozessors und 512MB Arbeitsspeicher lief der Webseitenaufbau und das gesamte Systemhandling ruckelig. Hier lag die Vermutung nahe, dass das Tab seit Längerem nicht neu gestartet wurde und damit nur verzögert reagierte.

Dann ist da noch das Volumen. Vom iPad verwöhnt erschrickt man fast, wenn man feststellt, welchen „Tiefgang“ das Galaxy Tab liefert. Das wirkt alles nicht so rund, sorry Samsung.

Der Preis von 799,-€ UVP für das 32GB Modell ist üppig angesetzt. An sich kommt mir das Samsung Galaxy Tab vor wie ein größer geratenes Samsung F480. Das Display reagiert nur auf direkten Kontakt. Die Tastatur wirkt wie eine Kopie der iPad Tastatur als hätte man sich im Design an der iPad Tastatur orientiert. Auch sie reagiert nur verzögert und auf direkten Druck auf die gewünschte Stelle.

Die intuitive Reaktion des iPad vermisse ich hier schmerzlich. So verfliegt auch der Effekt, des fluffig drüberwischens. Das gute alte „Schnell-mal-was-eintippeln“ entfiel während meines Tests auch. Zu viele Texteingaben wurden einfach nicht erkannt.

An den Eckdaten orientiert, steckt eine Menge Potential im Samsung Galaxy Tab. Es ist sehr wohl ein iPad Rivale, aber mitnichten ein iPad Killer.

Veröffentlicht inMesseTablet


"Samsung Galaxy Tab auf der IFA 2010- iPad Rivale aber kein iPad Killer" wurde am 5. September 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

4 Kommentare

  1. hiro hiro

    lt teltarif

    „Im Gegensatz zum iPad wird das Samsung Galaxy Tab offenbar auch herkömmliche Telefongespräche ermöglichen. Auch Videotelefonate sollen möglich sein[…]“

    das heißt nicht nur videotelephone, sondern auch normales telefonieren. mit nem bluetooth headset bestimmt auch möglich.

    genaue specs: http://samsung.de/de/Privatkunden/Mobil/Mobiltelefone/Business/samsunggalaxytab/GT-P1000CWADBT/detail.aspx?atab=specifications

    ich fand es gar nicht schlecht, habs auch bei der IFA getestet. mein modell ging eigentlich ganz flott, auch von der eingabe. nur der preis schreckt halt stark ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.