Zum Inhalt

WP-PermaLauts- Wie entferne ich den Text im Footer? Die Lösung!


Heute flog mal wieder ein Update des WordPress-Plugins wp-permalauts ein. Permalauts kümmert sich um die Umwandlung von Umlauten und anderen Besonderheiten unseres Alphabets.

Die Erklärung von der WordPress Plugin-Seite:
Selbst in der aktuellen Fassung von WordPress werden die Permalinks ganz simpel auf den erlaubten ASCII-Zeichensatz heruntergebrochen, das resultiert dann zu folgenden Umformungen: ä=a, ö=o, ü=u und ß=s — wobei gerade die letzte Umformung sehr unschön anmutet.

Korrekterweise werden Umlaute und das ß aber im Deutschen anders umgeschrieben, wenn man keine Möglichkeit hat, diese zu nutzen. So folgt dann: ä=ae, ö=oe, ü=ue und ß=ss

Seit dem vorletzten Update von WP-PermaLauts ist ein voreingestellter Text in der Fußleiste des Blogs zu sehen.Hier gibt es den Hinweis, dass das Blog mit WP-PermaLauts läuft UND funktioniert. Der Wortlaut: „This blog uses WP Permalauts (clean german umlauts in permalinks). Special: It’s the reVierphone Edition!“ Das ist wenig missverständlich.

Zum Einen verstehe ich den Anspruch, dass wp-permalauts weiterempfohlen werden soll. Zum Anderen entscheide einzig und allein ICH über das Layout meines Blogs. Also weg mit dem Hinweis! Ich verfasste eine Mail mit der Aufforderung, dass der Hinweistext mit dem nächsten Update entfernt wird.

Glücklicherweise habe ich die Mail nicht abgeschickt- hätte mich auch schön blamiert. Ich darf mir nämlich aussuchen, ob der Footer-Text angezeigt werden soll, oder nicht. Über den Pfad: Dashboard ⇒ Einstellungen ⇒ WP-PermaLauts kann ich nämlich einstellen, ob ich den Footertext ausblenden oder einblenden möchte. Ich gehe einfach auf „Hide Footer Text“, speichere das Ganze ab und gut is.

Trotzdem hat der gute Chris von Blogcraft aber mal ein Danke verdient.
DANKE, Chris!

UPDATE: Die aktuelle WP-PermaLauts- Version 0.4.2. hat die Anzeige in der Fußzeile per Default deaktiviert.

Veröffentlicht inSmartphone


"WP-PermaLauts- Wie entferne ich den Text im Footer? Die Lösung!" wurde am 10. September 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.