Zum Inhalt

Lenovo Ideapad S10 mit einer Vodafone SIM-Karte – ich krieg Plaque!


Ausgangssituation:
Ein Kumpel hat sich im Rahmen einer Performance-Aufwertung den Treiber seines Netbook Lenovo Ideapad S10 seinen SIM-Treiber zerschossen. Die Folge: Die SIM-Karte vergammelt in Lenovo S10 und sorgt dafür, dass das Netbook offline ist. Die Vodafone Software: VMC – Vodafone Mobile Connect konnte daran auch nichts ändern.

Der Treiber der Ericsson und die Broadcom WLAN-Karte wird nicht erkannt. Das Problem:
Windows xp bestätigt, dass es neue Hardware gibt, weigert sich aber beständig den Treiber zu akzeptieren. Das komplette Treiberpaket für das Lenovo Ideapad S10 hab ich mal nebenbei auch neu geladen und installiert. Keine Besserung! Keine Verbindung über die vodafone-SIM-Karte.

Lösungsansatz 1:

Also greifen wir zur System-Recovery. Ich habe nach dem Neustart aber noch vor dem Boot von Windows xp frech auf der Taste F11 rumgedremmelt und so die komplette Systemwiederherstellung gestartet. Ein Backup der Eigenen Dateien hab ich hellköpfigerweise vorab getätigt, denn nach Neustart waren die (verständlicherweise) weg. Da bei einem Recovery-Prozess des Betriebssystems der ganze vorinstallierte Kram wieder mit installiert wird musste das ja klappen – theoretisch. Hat es auch – erstmal. Da ich mir aber nicht die SIM-PIN von meinem Kumpel hab geben lassen und Windows xp zum Warmwerden erstmal sachte 91 Windows Updates gezogen hat, habe ich mich über meinen heimischen WLAN-Router eingewählt.

Da der Recovery-Prozess die eingelegte Vodafone-SIM als Prio 1 Verbindungsmittel für die Internetverbindung sieht sorgt er (der Recovery-Prozess) dafür, dass ich fortlaufend aufgefordert werde, eine PIN für die SIM-Karte einzugeben. Ich musste den Prozess bestimmt 5x abbrechen bevor mich die vodafone-Mobile Connect in Ruhe ließ und die Verbindung über WLAN akzeptierte. Nach der Installation der Updates wollte ich mich der voafonde-Connectivity widmen. Seitdem ging aber wieder nichts!

Same procedure again and again and again… 🙁
Die vodafone-Mobile-Connect Software hat weder ein Profil hinterlegt noch eine eingelege SIM erkannt. Auch die Suche nach einer neu eingelegten SIM, PCMCIA-Karte oder sonstiger Verbindungsart über das vodafone-Netz wird nicht erkannt.


Idee:
Hab ich vielleicht die SIM zerschossen? Nein! Ich konnte die SIM in meinem Telefon testen. Alles gut. PIN eingegeben und los. Was ist das also dann? Ich habe eine zweite vodafone-SIM in den SIM-Port eingelegt und mein Glück damit versucht – erfolglos.

Lösungsansatz 2:
Erneute Einleitung der Recovery – beim letzten Mal hat das ja auch funktioniert. Also alles wieder auf Start und los geht’s. Mit dem Ergebnis – nichts! auch nach der kompletten Neuinstallation wird keine integrierte SIM gefunden. Auch der Download der neuesten Version der Vodafone Mobile Connect hat nichts geholfen.

Hier nochmal die einzelnen Downloads, die ich dem Lenovo S10 angetan habe

Wo/wann hab ich den Fehler gemacht? Ich versteh‘ das nicht. Die Leute von der vodafone-Kundenbetreuung (sehr patent wirkend übrigens) haben ebenfalls Mittel und Möglichkeiten gesucht das Problem zu identifizieren 🙁 Ich kriege das ding einfach nicht zu laufen. Das kann’s doch an sich auch nicht sein: Ein Treiber deinstalliert und fertig! Rien ne vas plus!

Ich kann hier echt Hilfe gebrauchen – jemand mit ner Idee, vielleicht?

Veröffentlicht inHardware


"Lenovo Ideapad S10 mit einer Vodafone SIM-Karte – ich krieg Plaque!" wurde am 14. Dezember 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

5 Kommentare

  1. Günni Günni

    Wird den der SIM-Reader überhaupt erkannt?

    Vielleicht hilft es ja, wenn du mal eine Linux-Live-CD reinhaust und sie bootest. Wenn da das verbinden klappt, dann ist es irgendein Problem mit Windows und ansonsten würde ich auf einen Hardwarefehler tippen.

    • Hallo Günni,

      lang nix mehr gehört/gelesen von Dir. Ich hoffe Dir geht’s gut!?
      Ich häng mal drei Bildchen an, die das ganze Dilemma zeigen.
      In der Hardware-Liste is nix „nicht installiertes“ zu finden,
      aber die Vodafone Mobile Connect Software findet trotzdem nix.

      Lenovo S10 Hardware Manager
      VMC
      VMC-2

      Ich brauch noch immer einen brandheißen Tipp, bitte.

  2. micha h. micha h.

    wenigstens bin ich nicht allein mit dem problem…hab auch schon versucht treiber für das f3507g modem zu suchen…bisher erfolglos…selbst auf der offiziellen ericsson seite hab ich nix brauchbares gefunden…ich kann dir ja bescheid geben wenn ich doch mal erfolg haben sollte…bs dahin muss ich mich mit meinem usb-hsdpa stick zufrieden geben…
    …tipp…
    …vodafone bietet seit kurzem so ne usb sticks an, die über eine downloadgeschwindigkeit von über 20mb/s und uploadgeschwindigkeit von 5,6mb/s verfügen…ich werde mir so n ding auf jeden fall zulegen…kostet nur leider noch etwas über 100€…für so n nettes gadget n bissel viel kohle meiner menung nach…

    • Ich hab den Fehler gefunden.
      Hab ich dazu gar keinen Artikel geschrieben???
      Damned.

      Ich war das Rind: Es gibt ne Aktiverungstaste für das UMTS-Modul direkt über der Tastatur – die hab ich betätigt und das Ideapad lief wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.