Zum Inhalt

Der Jannewap Jahresrückblick 2010 Teil 1


Byebye 2010 – heisst es in Kürze wieder und die Volksbespaßung (TV, Radio, Web etc…) sucht wieder nach Methoden das vergangene Jahr seinem geneigten Zuhörer näher zu bringen. Also gibt’s: „The same f**king procedure as every year!“: Wort des Jahres 2010, Jahresrückblicke, Spenden für die gescholtenen dieses Jahres. OK, das sei jedem gegönnt und der Erfolg gibt der Taktik ja auch Recht.

Ich mach da natürlich mit und baue mir hier mal meinen eigenen Jahresrückblick zusammen. Gleichzeitig schließe ich mit aktuellen Themen wie dem #JMStV und dem Jahr 2010 ab. Ich hab überlegt, das Thema chronologisch nach Monaten anzugehen. Wer mich aber kennt, weiß dass es bei mir immer wieder nicht so linear zugeht, wie es meine Umwelt gerne hätte.

Also gilt der Satz: „Ist Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.“ wiedereinmal mein Leitsatz und ich schreibe durcheinander, wie man es mir sowieso unterstellen würde: Das Thema Nachwuchs: wird von mir deutlich aber sehr kurz thematisiert: Ich habe einen Sohn der mit etwas über einem Jahr Lebenserfahrung die so ziemlich größte Bereicherung meines Lebens darstellt. Ein Leben ohne ihn ist für mich nicht mehr vorstellbar. Ich freue mich darüber dass der kleine Mann da ist und auf noch viele viele weitere Jahre voller Begeisterung. Nun aber genug der Schleimerei – der Kerl wird ja älter, lernt lesen, liest das hier und bildet sich vielleicht noch was darauf ein. 😛

Thema Arbeit:
Ich habe einen Job der richtig Laune macht und arbeite mit Menschen, die richtig Laune machen. Und ich bin sicher, dass es auch in 2011 Ereignisse gibt, von denen wir gemeinsam noch viele Jahre reden werden. Um das zu erleben muss man aber dabei sein. Das kann/will nicht jeder – gut so. Es wird auch immer wieder Zeiten geben, in denen man mit seinem Job oder Entscheidungen, die man selbst nicht beeinflussen kann nicht zufrieden ist aber wenn dieser Fakt bei jemandem Fragezeichen in den Augen produziert: „Hey Doofkopp, herzlich willkommen in der Realität!“

Jannewap Blog im Jahr 2010:
Wie jeder Blogger erlebe ich auch mit meinem Webauftritt Höhen und Tiefen. Mein Blog erfüllt dennoch auch in 2010 alle meine Ansprüche. Ich habe steigende Besucherzahlen, weiterhin konstant gut besuchte Artikel wie meine Bedienungsanleitungen und Softreset und Hardresetanleitungen für Smartphones. Viel wichtiger finde ich aber, dass ich verbloggen kann was ich möchte. Und wenn ein Thema mal off-topic ist, dann nehme ich es trotzdem rein und schere mich nicht im Ansatz um hohe Besucherzahlen. Solange ich das Gefühl kriege oder die Rückmeldungen bekomme, dass ich mit meinen Artikel einen Mehrwert und/oder Kurzweiligkeit generiere mache ich auch weiter. Meine Besucherzahlen sind in 2010 angestiegen. Achtung an alle Alpha-Blogger: Jetzt gibt’s was zu kichern: Ich bin mit 1050 Besuchern/ Tag in das Jahr 2010 gestartet (war davor auch schonmal besser) und ziehe jetzt täglich ca. 1850 Besucher auf das Jannewap Blog Das darf auch 2011 so weitergehen. Tendenz steigend ist immer toll.

Ich durfte auch einige Produkte testen und mich darüber auslassen. Unter anderem war LG Hardware dabei, die mich auf der diesjährigen IFA in Berlin mit dem so richtig flach Fernseher ziemlich beeindruckt hat. Ich habe das LG GD880 Mini noch vor dem offiziellen Marktstart testen dürfen. Daraus sind 3 Artikel entstanden. Später im Jahr habe ich dann die Chance bekommen den ultraflachen und leichten 23″ LG Monitor E2360V zu testen – (das Ding ist nicht teuer, schön groß und macht richtig Spaß!). Die Playsport aus dem Hause Kodak war zu Testzwecken auch bei mir zu Gast und wurde intensiv unter die Lupe genommen. Sie war als „Filmheld“ im ProSieben-Krimi Kreutzer kommt im Einsatz. Auch im Test hat die Kodak Playsport nicht enttäuscht und eine Kaufempfehlung ausgesprochen bekommen. Das LG Optimus 7 hat mich von der totalen Abneigung von Windows Phone 7 befreit – hat wirklich Potential das OS von Microsoft – aber sie müssen sich schon noch reinhängen um an Android und dem iOS von Apple dranzubleiben.

Die Diskussion um Jugendschutz und den unausgegorenen JMStV hat dann meine blogale Weihnachtszeit eingeläutet. Am 30.11.2010 explodierte der Hashtag: #JMStV auf Twitter und brach bei vielen Usern eine Welle von Entsetzen und Unverständnis los. Die Folge war die schwere Entscheidung, das eigene Blog zu schließen um sich nicht dem Abmahnanwälten auszuliefern. Diese Befürchtung hat Udo Vetter kurz darauf so ziemlich entkräftet. Bei mir war der Zwischenstand auch der, dass ich Jannewap mit dem Jahreswechsel 2010/2011 schließe. Das hat sich mittlerweile erledigt und ich mache weiter. Dem JMStV ist in NRW nicht zugestimmt worden und damit erstmal vom Tisch – mal schauen was sich unsere Polit-Profis als nächste Maßnahme ausdenken. Es ist fast zum Lachen: Da machen sich die Politiker ewig ne Rübe darüber, wie sie unsere Jugend besser schützen können und dann kommt ein Paket heraus, dass das deutsche Internet zur WEB-DDR macht. Tse…

Ein ähnliches Beispiel liefert Stuttgart 21. Da liegen Pläne des Umbaus des Stuttgarter Bahnhofs seit fast anderthalb Dekaden vor und erst kurz bevor diese Pläne ausgeführt werden, rastet die Bevölkerung aus und geht auf die Barrikaden. Stuttgart 21 sorgte unter anderem dafür, dass das Wort: Wutbürger zum Wort des Jahres 2010 gewählt wurde. So kann’s gehen. Weiter:

Die Jannewap Handy-Historie 2010:
Ich habe in 2010 hauptsächlich 5 Telefone genutzt.

  1. Xda Diamond 2
  2. HTC S740
  3. iPhone 2G
  4. iPhone 3G
  5. Motorola Milestone

Zwischendurch waren es immer mal wieder andere Telefone (Nokia N97, LG GD880 Mini, LG Optimus 7, HTC HD7, Nokia 8800 Scirocco, Palm Pré und noch ein paar mehr an die ich mich so richtig erinnere…). Ich muss auch mal bei Gelegenheit die Jannewap Handy Historie auffrischen, da sind mittlerweile eklige Lücken entstanden.

Anfang des Jahres war ich noch der Meinung kein iPhone zu brauchen oder zu wollen. Ganz unbeleckt war ich dennoch nicht, denn ich hatte ja bereits einen iPod Touch. Durch glückliche Umstände kam ich für ’nen wirklich schmalen Taler an ein iPhone 2G und kurz darauf zu einem iPhone 3G. In Sachen Anwendung und Handling war ich zufrieden – so wie wahrscheinlich alle Apple Nutzer. Lästig wurde es aber, wenn ich das Telefon so verwenden wollte, wie es der Herr Jobs nicht vorgesehen hatte. Dann ging die Improvisiererei los. Irgendwann war der Kanal voll und es musste was anderes her. Was geht denn derzeit so am Markt los? Jupp, Google Android!

Also kam ich zu meinem ersten Android Device – dem Motorola Milestone. Den Namen hat das Teil zu Recht – es ist schwer wie ein Stein. Und auch wenn man im Netz von allerlei Fehlern bei dem Teil liest: Mein Gerät scheint gut verarbeitet und funtkioniert heute noch. Ich habe (unter Anleitung des @Lovebootcaptain) Cyanogen Mod 6.1 auf das Milestone geflasht und kann seit dem auch Flash genießen. Motorola scheint es ja nicht für nötig zu halten da selbst mal was zu produzieren. Schade.

So dass war’s jetzt erstmal gewesen – der Jannewap Jahresrückblick 2010 Teil 1 ist fertig.
Für den Jannewap Jahresrückblick Teil 2 habe ich unter anderem noch folgende Themen auf der Pfanne:

  1. Jannewap und Social Media
  2. Jannewap in Werder (Havel)
  3. Jannewap Ausblick für 2011

Ich würde mich über einige Kommentare oder Links zu Euren Jahresrückblicken freuen.

Veröffentlicht inBlogzeugWebzeug


"Der Jannewap Jahresrückblick 2010 Teil 1" wurde am 19. Dezember 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. […] bereits angedroht kommt jetzt der Teil 2 des Jannewap Jahresrückblick. Teil 1 kannste hier lesen.Was hatte ich für dieses Jahr vor? In 2010 wollte ich es packen, meinen 1000. Artikel zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.