Zum Inhalt

Casio Exilim EX-ZR10 – ein wirklich schnelles Geschenk zum Fest


Casio Exilim, das ist der Typ Kamera, mit dem ich mein Leben und die Schnappschüsse für Jannewap seit Jahren dokumentiere. Die Exilim-Reihe bringt genau das mit was ich brauche. Die Geräte sind stabil gebaut, flach genug für die Hosentasche und lösen sehr schnell aus. Dabei verwackelt nahezu kein Bild.

Mit meiner aktuellen Kamera, der Casio Exilim EX-Z330 benötige ich in Summe ganze 4 Sekunden vom Einschalten bis zum ersten Foto. Das ist schön schnell, denn viele wichtige und/oder schöne Momente sind kurz darauf wieder verflogen und die Chance vertan. Das sind die Gründe, die mich an die Exilim-Reihe fesseln: Die Zuverlässigkeit, die Akkuleistung, schöne Bilder, die Schnelligkeit und wie schon erwähnt – die Dimensionen.

Casio Exilim EX-ZR10Casio bringt pünktlich zum Weihnachtsfest eine neue Exilim auf den Markt: Die Casio Exilim EX-ZR10 . Casio wirbt unter anderem mit der Schnelligkeit der ZR10. Darüber hinaus verfügt sie über HDR – das ist ein wirklich genialer Restlichtfilter. OK, das ist zugegebenermaßen eine etwas sehr knappe Beschreibung für diese tolle Technologie. Erlebt habe ich sie zum ersten Mal bei einem iPhone 4, mit dem ich ein Bild von einer nur spärlich beleuchteten Hausfassade geschossen habe. Mit eingeschaltetem HDR-Modus kam dieser „Kontrastmanager“ ins Spiel und hat mir ein wirklich gut aufgelöstes und bestens erkennbares Bild präsentiert. Ein wirkliches Erlebnis.

Darüber hinaus verfügt die Kamera über eine beeindruckende Geschwindigkeit in Sachen Bilder pro Sekunde. Im bekannten Serienbildmodus: „schnelle Serie“ werden bei der EX-ZR10 pro Sekunde ganze 40 Bilder mit 10 Megapixeln Größe erfasst! Ich empfand den Serienbildmodus bei meiner ersten Casio Exilim EX-Z80 schon schnell und nahezu unschlagbar. Und die hat 5 Bilder pro Sekunde bei einer 2 Megapixel-Auflösung (1600x1200px) produziert.

Spätestens mit der EX-ZR10 ist auch die unsägliche Videodauer-Beschränkung von 10 Minuten „entfernt“ worden. Aus dem Datenblatt der Casio Exilim EX-ZR10 liest sich nämlich heraus, dass Full-HD Videos (1920×1080 Pixel inklusive 7fach optischem Zoom und Stereo-Ton) mit einer Länge von bis zu 29 Minuten aufgenommen werden können. Im Youtube-Videomodus ist die Maximaldauer von Videos auf 15 Minuten begrenzt. Das hat den einfachen Hintergrund: Der Normalsterbliche darf Videos mit einer Dauer von bis zu 15 Minuten hochladen.

Wer, wie ich von der Casio Exilim EX-ZR10 überzeugt wurde, kann sie sich hier ordern. Wer schnell ist beschafft sich die Kamera noch vor Weihnachten. Und wer clever ist wartet auf die Tage nach dem Fest, wenn’s ans Umtauschen und Gutschein-Einlösen geht! 😛

Veröffentlicht inWeb, TV, Foto, Musik


"Casio Exilim EX-ZR10 – ein wirklich schnelles Geschenk zum Fest" wurde am 22. Dezember 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. […] paar Details habe ich schon im Empfehlungsartikel kurz vor dem offiziellen Erscheinungstermin der Casio Exilim EX-ZR10 gepostet. Jetz habe ich sie endlich da. Abgesehen von Bildern, die die Kamera macht, gehört in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.