Zum Inhalt

Android 2.2 für das Motorola Milestone – was ist denn so schwer daran?


Ich verstehe es wirklich nicht. Motorola hat jetzt bestätigt, dass das angekündigte Software Update auf Google Android 2.2 für das Motorola Milestone tatsächlich erst im ersten Quartal 2011 bereit stehen wird. So weit – so laaaangweilig! Diese Info hat o2 (das ist nicht einmal der Hersteller) bereits zum Anfang Dezember kund getan.

etzt hat Motorola diese Aussage endlich verifiziert aber damit irgendwie keine Verbesserung geschaffen. Das deinitive Erscheinungsdatum des Google Android 2.2 Software Updates ist nach wie vor nicht bekannt. Naja, ein Hoffnungsschimmer besteht ja: Google Android 2.2 soll jetzt immerhin am Anfang des ersten Quartals 2011 kommen. Motorola bestätigt das auf deren Support-Seite:

Europe, Middle East and Africa (EMEA): MILESTONE A853: Initial rollout of upgrade to Android 2.2 planned for early Q1 2011 Ist ja nicht mehr lang. Das alte Jahr nämlich in 9 Tagen alle (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels). Wenn also alles glatt läuft gibt’s am 01.01.2011 FroYo für das Milestone. Denkste, das klappt nie und nimmer. Wenn Motorola erstmal durch ist, kommen die Provider dran. Dann werden all die heiteren Brandings eingepflanzt und anschließend über den Provider ausgeliefert. Der Motorola Release von FroYo ist also in den meisten Fällen mitnichten der Release von allen Milestone Telefonen für Android 2.2.

Ich muss gestehen, dass mich das persönlich nur minimal kratzt. Mal abgesehen von einer separaten Google Mail App auf meinem Milestone gibt’s nichts, das ich derzeit vermisse. Ich betreibe seit einiger Zeit den CyanogenMod 6.1 mit einem auf 650MHz hochgetakteten Prozessor. Ich habe damit Flash zu meiner Verfügung.

Mit der Übertaktung des Prozessors stürzt das Milestone zwar öfter ab (alle 3 Tage, wenn ich das Ding nicht neu starte), das ist aber noch nie während des aktiven Betriebs passiert. Ausserdem bootet das System nach dem Crash wieder so hoch, dass die PIN-Abfrage übersprungen wird. Wenn also nichts gesondert schief läuft, bin ich durchgängig erreichbar.

Der Akku wird auch nicht wesentlich schlapper – mehr als einen Tag hält der Akku sowieso nicht durch. Was einfach überzeugt ist die Tastatur des Milestone und der 5 Wege-Nav-Key. Ich weiß nicht, ob ich mich an die Cursor-Lösung auf dem Milestone 2 eine wirklich gute Idee war – aber man wird es sehen. Also, baut uns mal ein feines Android 2.2, wenn das aber aber (erwartungsgemäß) ohne Flash ausgeliefert wird, könnt Ihr’s behalten. Dann lieber mit Cyanogenmod.

Veröffentlicht inSmartphone


"Android 2.2 für das Motorola Milestone – was ist denn so schwer daran?" wurde am 22. Dezember 2010 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

3 Kommentare

  1. Ich bin langsam auch am Überlegen auf ein anderes Mod umzusteigen – da ich aber ein O2-Motorola-Milestone habe dürfte das wohl eher schwierig werden. Ansonsten hält mich nicht viel beim Original… Google verwende ich nicht als Mail.App, insofern weine ich dem dann keine Träne nach. Und nachdem Motorola das nun schon mehrfach verschoben hat…

  2. Dominic Dominic

    „Ich muss gestehen, dass mich das persönlich nur minimal kratzt. Mal abgesehen von einer separaten Google Mail App auf meinem Milestone gibt’s nichts, das ich derzeit vermisse.“

    Diese Aussage kann ich nicht teilen, denn das Wichtigste neben der besseren Arbeitsgeschwindigkeit ist die App2SD Funktion.

    Aber in einem Stimme ich allen zu. Es wird verdammt nochmal Zeit das die das 2.2 Ausliefern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.