Zum Inhalt

Facebook „Die Umgehende Personalisierung“ ist da – wie deaktiviere ich das?


Facebook hat mal wieder ein feines neues „Feature“ gelauncht indem ich als Facebook-Nutzer noch besser mit dem Rest der Welt vernetzt werden soll. Hier geht es im Großen und Ganzen darum, meine freigegebenen Profildaten aufgearbeitet an „ausgewählte“ Kooperationspartner zu geben. Das nennt sich „Umgehende Personalisierung“.

Die sollen mir mit den Daten ein noch besseres Angebot unterbreiten können. Also Werbung nur für mich, wenn ich das richtig verstehe. Ich könnte mich jetzt geschmeichelt fühlen und mich darauf freuen nur noch Werbung für neue Handys und Smartphones zu bekommen. Vielleicht kommt mir auch ab und an mal ein wenig Netbook oder PC-Werbung vor die Latichte. Schließlich weiß doch dieser fein säuberlich und wirklich seriöse Kooperationspartner von Facebook nun am Besten was „mir gefällt“ oder nicht. Das ganze Problem an der Sache: Ich freue mich nicht! Ich freue mich selten wenn meine Daten fein säuberlich aufgearbeitet an jemand Anderen übergeben werden. Ich kann das irgendwie nicht leiden.

Vielleicht erscheine ich hier ein wenig zickig. Aber so isser wenn man ihm an die Privatsphäre will. Jetzt werden die Verteidiger argumentieren, dass es sich hier um Informationen handelt, die ich eh preisgebe und die eh jeder sehen kann. Ja, liebe Gesichtsbuchfreunde – das ist auch korrekt. In der jetzigen Konstellation muss sich ein potentiell Werbender aber erheben, mein Profil sichten, von mir begeistert sein (oder eben nicht) und mich dann mit der Nase in seine Produkte tunken! Ihr arbeitet das – ganz sicher gegen ordentlich Bares – für die Herrschaften auf.

Darüber hinaus ist der eigentliche Knackpunkt der Umstand, dass dieses „Feature“ voraktiviert ist. Ich muss, wenn ich von der weiß und es nicht nutzen möchte, die Freigabe aktiv entfernen.

Wer die umgehende Personalisierung deaktivieren möchte – macht das so:

  • oben rechts – Klick auf „Konto“
  • Dropdown – „Privatsphäre-Einstellungen“
  • unten links „Anwendungen und Webseiten“
  • unten mittig: „Umgehende Personalisierung“
  • „Haken raus“… wenn’s geht. Bei mir ging’s nicht! Alles noch grau aber Haken schon gesetzt

umgehende personalisierung Facebook

Ich schaue jetzt also jeden Tag auf Facebook vorbei und offe, dass ich den Haken entfernen darf. Wenn ich dem Text darüber glauben schenken darf, ist die umgehende Personalisierung für mich noch nicht aktiviert worden, es werden also keine Daten übermittelt.

Wer sich die Zeit nimmt und sich mal das „Schulungsvideo“ anschaut, wird feststellen, dass das alles eh nichts Schlimmes ist und eigentlich ist ja Facebook auch dafür da, die Hose runter zu lassen. Denn wer das nicht tut (Hose runter) und bei der Anmeldung gar falsche Daten (Name, Geburtsdatum) angibt, der fliegt raus! Da ist Facebook rigoros.

Aaah Facebook, warum machst Du es uns so schwer dich zu lieben?

Veröffentlicht inSoziale Netzwerke


"Facebook „Die Umgehende Personalisierung“ ist da – wie deaktiviere ich das?" wurde am 12. Januar 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

8 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis! Ist zwar bei mir _noch_ nicht aktiviert. Aber wenn es so weit ist, wird es deaktiviert.

    Ist es denn wirklich so schwer, mich bei einem Login bei Facebook zu fragen, ob ich neues Feature XYZ nutzen möchte? Fuckers 🙁

  2. Richtig, wenn sie es sich einfach machen würden, würde Facebook eine Pressestelle einrichten, die derart Informationen per Pressemitteilung nach draußen gibt. Das hilft auch in puncto Seriösität.

    Leider machen sie es sich nicht einfach sondern ganz einfach und lassen es den User einfach rausfinden.

    Ist Facebook wohl wurscht, denn schlechte Publicity ist eben auch Publicity. Und der Erfolg unterstützt Facebook auch noch in dieser Hinsicht.

  3. Sven Sven

    Hi,
    habe trotz des ausgegrauten Feldes die Personalisierung ausgeschaltet.

    Wie geht es?

    1. Das Konto umstellen auf English (US)
    2. Personalisierung aktivieren
    3. Personalisierung wieder deaktivieren
    4. Das Konto wieder auf Deutsch umstellen.

    That’s it 😉

    • Das ist wirklich cool und wird umgehend getestet.

      UPDATE

      Ich hab’s getestet und es klappt. Am schnellsten lässt sich die Sprache unten links auf der Facebook-Seite umstellen. Einfach English (US) auswählen und es kann losgehen.

  4. Darth Vader Darth Vader

    na das war doch mal wieder ein hilfreicher Beitrag. habs getestet und es klappt, Prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.