Zum Inhalt

Update: o2 – keine Tarifwechsel mehr ohne Vertragsverlängerung


Bamm! Das ist mal ’ne Neuigkeit. Das muss einen Shopmitarbeiter so verwirrt haben, dass er das laut in die Umwelt gebrüllt hat. Eine Kurzmitteilung an die o2 Shops verrät: Mit der Wirkung des 02.05.2011 ändert o2 die Richtlinien für Tarifwechsel innerhalb der Laufzeit.

Update: Der Artikel ist mittlerweile ein paar Jahre alt. Die Bedingungen und Konditionen haben sich seitdem immens geändert. Am besten, Ihr setzt Euch bei Rückfragen einfach mal mit Eurer Kundenbetreuung auseinander. Demnach kann ein Kunde, der keine Vertragsverlängerung durchführen kann oder will keinen Tarifwechsel mehr vornehmen und vornehmen lassen. Bisher war es bei o2 ganz einfach an den neuen Wunschtarif zu kommen, einfach anrufen und umstellen lassen. So war es bis zuletzt möglich einen Laufzeittarif wie die Mobile Flat von o2 in einen o2o umzuwandeln. Die Bedingungen waren lediglich, dass der Kunde seinen Tarif länger als 6 Monate hat und bereit ist 50 Euro für den Tarifwechsel zu bezahlen.

Das ist ab dem Montag, den 02.05.2011 vorbei. Wer sich einen Tarif aussucht, sollte sich klar sein, dass er ihn womöglich die vollen kommenden 24 Monate gut finden muss. Hierbei hilft auch kein Nörgeln oder das Androhen der Kündigung. Diese Regelung ist o2-weit ausgerollt worden. Weder im Shop noch an der Hotline können vom 02.05.2011 an Tarife mit Laufzeit gewechselt werden. Das gilt aber auch für beide Richtungen. Wer also einen o2 Blue 100 mit SMS-Flatrate und Internet-Flatrate hat kann nicht in den o2 Blue 250 mit SMS-Flatrate und Internet-Flatrate wechseln.

Mit verschärften Tarifwechselbedingungen steht o2 am Markt aber nicht allein. Auch die anderen Mobilfunkanbieter am Markt binden Bedingungen an Tarifwechsel. Bei vodafone verlängert sich zum Beispiel die Laufzeit um 24 Monate wenn man als Kunde einen günstigeren Tarif möchte – also auch eine Vertragsverlängerung bei Tarifwechsel. Nuja… An den Tarifen, die eh‘ keine Laufzeit haben ändert sich nichts.


Hier kann zwischen den Tarifen ohne Laufzeit weiter hin und her gewechselt werden. Immer im Rahmen einer Vertragsverlängerung. Wenn aber ein Tarif mit Laufzeit gewählt wird – dann war’s das mit

Das ist ja nicht das Einzige, dass sich bei o2 geändert hat. Ebenfalls seit Anfang Mai kann sich der Kunde entscheiden ob er bei seinem Anruf an der o2-Hotline gern 30 Cent bezahlen möchte und schneller an der Reihe ist, oder ob er sich hinten anstellen möchte und weiterhin gratis mit den Leuten der Kundenbetreuung schnacken will.

Veröffentlicht inTarife


"Update: o2 – keine Tarifwechsel mehr ohne Vertragsverlängerung" wurde am 29. April 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

7 Kommentare

  1. Björn, Bummi1980 such dir was aus Björn, Bummi1980 such dir was aus

    Finde ich mehr als Schaade und es kann nur noch schlimmer werden. Soviel Negative Serviceschaadenspunkte das schreit ja schon nach Lizenzentzug. Da kann nichts gutes bei rauskommen. Und in der Hotline wird eskaliert. ++Und wir reiten….immer weiter….in die Scheiße…hinein…++sing+ Gab es einen Chefsesselwechsel in der Marketingetage? Welcher Hirnverbrannte Trottel hatte diese dumme idee. Sollen dann Lieber die Tarifwechsel für 20 Euro anbieten jeder Kunde ist bereit in einen besseren Tarif zu wechsen und auch dafür zu zahlen. Vorher versprach o2 Freiheit, machten grossen Versprechen, von wegen ´´hinter Gittern´´ ganz gross auf Facebook und jetzt? Das ist ja wie bei den Wahlkämpfen erst versprechen und dann den Wähler verarschen. so jetzt isses raus 😀 so könnte ich noch 2 Seiten lang meckern ich denke ich werde jetzt einen Zettel ausfüllen und ihn weiterleiten 😀 Was ich noch unreifer finde ist die kostenpflichtige Hotline das verstehe ich genauso wenig, es gibt soviele möglichkeiten wie man als Kundenbetreuuer Kulanz üben konnte und nu das entzieht uns ja ebenfalls unserer Freiheiten so das wir für den Kunden ja ebenfalls kaum noch was tun können 🙁 ´´ Jetzt werden Namen notiert´´ Möchte o2 jetzt das noch mehr Kulanzgutschriften gemacht werden oder wie? Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen aber so wird es kommen. Wie oft kommt es vor das der Shop einen Fehler macht wegen einer falsch beratung oder ein Kunde in der Hotline was falsch verstanden hat (oder auch im shop) wie auch immer. Und nu hat der Kunde einen falschen Tarif, damit müsste er dann 2 jahre leben. 🙁 hmmm die meisten Kunden waren sogar bereit die 50 Teuros zu bezahlen.
    Jetzt heisst es für die Hotliner umdenken, Ummodelieren damit der Spruch noch passt ´´o2 can do´´

  2. zwei Hotlines, super Sache, wer keine Zeit hat, kann 30cent zahlen(was ist das schon?? Halbe Std. warten bei einem Stundenlohn von 25€ ist 12,50€ und da hat man noch nichts erreicht, einfache Rechnung) und wer Zeit hat kann ja warten!
    Tarifwechselverbot?! Kann man drüber streiten, aber, wenn ich mir nen Haus baue und nen Kredit aufnehme, kann ich auch nicht nach nem halben Jahr ein neues bauen, muss das „alte“ auch erst mal verkaufen (vertragsübernahme) oder ein neuen Kredit (zweit vertrag) aufnehmen!
    Muss man halt erst überlegen, bevor man unterschreibt!
    So, reicht für heut, werd das ganze mit Interesse verfolgen.

  3. Da ich den Link gerade bekommen habe, möchte ich nur kurz mitteilen, dass das bei Vodafone genauso abläuft. Schade dass sich o2 scheinbar in eine ähnliche Richtung entwickeln zu scheint 😐

  4. Björn, Bummi1980 such dir was aus Björn, Bummi1980 such dir was aus

    ja eben mann muss von Anfang an wissen was man haben will, wo ist das mit dem ´´wir schauen mit den 100 Freiminuten erstmal wie ihr Telefonieverhalten ist und dann kann man ja Upgraden´´. Nix da nichtmal ein Upgrade ist möglich. Von daher könnte man nichtmal sagen ok buchen wir noch ein paar minuten drauf. Wenn ich bei Vodafone verlänger könnt ich eh kotzen wenn ich da eine änderung mache dann hängen sich hinten ja gleich nochmal 2 jahre ran und habe dann laufzeiten von bis zu 3 jahren. Da müsste mir aber was fehlen. . . Wenigstens bleiben einen noch die Pakete und ich zahle lieber mehr für TArife ohne laufzeit.

  5. Niklas Niklas

    Aber es wäre doch kein Problem den Tarif zu wechseln, wenn man bereit ist den Vertrag nochmals um 2 Jahre zu verlängern oder?
    Danke für die Antwort im vorraus…

  6. Hallo, ich finde die Verlängerung um 2 Jahre bei Tarifwechsel nicht unbedingt wild im anbedachte der Tatsache, dass o2 nach wie vor einer der wenigen guten Mobilfunkanbieter auf dem Markt ist. Kann ich mich ja glücklich schätzen, dass ich noch vor Mai meinen Vertrag geändert habe. Eine Sache, die nach Auskunft von o2 jedoch in deiner Recherche falsch sein dürfte, ist der Wechsel in einen „niedrigeren“ Tarif. Dies lässt o2 grundsätzlich nicht zu. Bei Tarifwechsel innerhalb der Laufzeit kann man NUR auf „größere“ Tarife wechseln. Diese Tarife haben nichts mit der Menge an angebotenen Leistung zu tun, sondern lediglich mit der monatlichen Grundgebühr. Das kommuniziert o2 vielleicht nicht deutlich genug, wird aber auf Anfrage immer so mitgeteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.