Zum Inhalt

Motorola und immer wieder FroYo – der Android 2.2-Krampf


Jetzt soll es wieder Froyo geben. Aber diesmal für das Milestone 2. ??? Was soll das? Froyo hat’s doch schon. Joah, ist ja auch kein großes Update. Das Update für das Milestone 2 ist als Bugfix gedacht, dass die WLAN Verbindungen und einige andere Fehler beheben und das System stabilisieren soll. Das scheint in vielen Fällen aber nicht geklappt zu haben.

Jetzt kommt die nächste – erstmal erfreuliche – Update Information. Jetzt soll das Motorola Defy – jupp, das Whirlpool und Dancefloor aproved Defy 🙂 ist gemeint. Auch hier hat es knapp ein halbes Jahr gedauert bis Froyo nach der Ankündigung des Firmware Updates auf’s Motorola Defy kommt. Hello Moto! Wir leben mitten im Zeitalter von Gingerbread (2.3), Ice Cream Sandwich (2.4) und Honeycomb (3.X). Es gibt bis heute auch keinen Hinweis auf ein Software Update auf Google Android Gingerbread.

Motorola Milestone mit Cyanogen Mod und FlashWeder das Motorola Defy noch das Motorola Milestone 2 sind nur mit einer Ankündigung in Richtung eines Updates gesegnet worden. Wer möchte kann auch selber immer mal wieder einen Blick auf die Update-Tabelle – die Übersicht für welches Motorola Gerät welches Update geplant ist – werfen.

Nach den Querelen um das Motorola Milestone 1 in der Vergangenheit muss ich leider sagen: Eure Hardware gibt bessere Systeme her – siehe CyanogenMod für den ersten Stein. Also schafft sie her und tut sie drauf. Ansonsten heißt es nicht mehr Hello Moto sondern Byebye Moto.

Veröffentlicht inSmartphone


"Motorola und immer wieder FroYo – der Android 2.2-Krampf" wurde am 13. Mai 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. Also ich sehe das Problem eher bei Google. Ich glaube die Entscheidung Android dermaßen offen zu gestalten war ein Fehler. Apple macht da in dieser Hinsicht einiges besser – obwohl es da ja bekanntlich auch Schattenseiten gibt. Aber hoffentlich bekommt Google die Updateproblematik irgendwann in den Griff….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.