Zum Inhalt

Playandroid.com stellt geprüfte Spiele zum Download bereit


Playandroid.com ist ein separater Download Market, der Spiele zum Download anbietet. Hierbei zahlt Playandroid.com auf die aktuellen und berechtigten Befürchtungen ein und testet jedes Spiele App vor der Bereitstellung auf mögliche Schadcodes. Nur wenn die Games den Anforderungen entsprechen werden sie freigegeben und zur Verfügung gestellt.

Der Market für Games ist trotz seines noch ziemlich kurzen Bestehens schon gut befüllt. Gratis Spiele und Games für die man bezahlen muss sind heiter gemischt. Anders als im Android Market brauche ich hier keine Kreditkarte um Bezahlinhalte zu bekommen. Hier wird der Download als Mehrwertdienst einfach über die Mobilfunkrechnung abgerechnet. Nach Golem-Infos ist Rumble Media mit Mopay in Kooperation getreten.

Playandroid.com stellt geprüfte Spiele zum Download bereitDer Ritt durch das Angebot von Playandroid.com kann ohne Anmeldung oder Registrierung stattfinden. Der Download von Gratis-Spielen übrigens auch. Nur bei Bezahl-Content muss vorab eine Anmeldung erfolgt sein. Hierbei wird sicher auch das Geburtsdatum wichtig sein, wenn Spiele geladen werden sollen die mit der Alterbeschränkung 16+ oder 18+ belegt wurden (Habe ich da noch nicht gefunden).

Richtig schade finde ich, dass es (noch) keine Suche innerhalb der App gibt. Kann ja sein, dass ich mich irre – stand heute (18.10.2011 – 10:30Uhr ) gibt’s die Suche in der Playandroid.com App noch nicht.

Trotzdem find ich’s ne gute Idee, Spiele erstmal einer nochmaligen Tiefenprüfung nach dem Android Market zu unterziehen bevor sie in den Games Market eingestellt werden. Und die Bezahlmethode ist ein ganz großes Plus. So, jetzt aber: Hier gibt’s die Playandroid.com App zum Download (derzeit in der Version 8)

Veröffentlicht inSmartphone


"Playandroid.com stellt geprüfte Spiele zum Download bereit" wurde am 18. Oktober 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. Julian Julian

    Es gibt bei Mobile Games doch noch gar keine verbindliche oder unverbindliche Altersempfehlungen?

    • Bei dem Siegeszug, den das Mobile Entertainment hinlegt, wird das aber nicht ewig so bleiben. Wo Erfolg ist, sind Neider und „beschützende“ Regulierer nie weit entfernt. Warts ab.

      Deshalb wird die Abfrage bereits eingebaut worden sein. Vorsorge ist besser als nachher nachbessern zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.