Zum Inhalt

Fonic Smart – Fonic sagt die Wahrheit


„Wir beeilen uns nicht, wir simsen, dass es später wird. Wir denken nicht, wir googlen. Wir sagen unsere Meinung nicht, wir posten sie.“ Ja, geil. Das ist mal wieder Werbung nach meinem Geschmack. Nein, ich hole mir jetzt kein Fonic sondern bleibe bei der Mama o2. Aber der Werbespot „Fonic Smart“ is‘ geil. Das ist die Wahrheit.

Eine Werbung, die sicher polarisieren wird. Nicht jeder ist ein Freund der permanenten Googlelei statt des klassischen Überlegens, viele bevorzugen die Pünktlichkeit statt der rechtzeitigen Info. Dennoch spiegelt der Spot das hier und heute wieder. So ist es nun einmal und das hat Fonic erkannt. Dafür gibt’s meinen Applaus.
Bildquelle: telefonica.de

Veröffentlicht inNetzbetreiber


"Fonic Smart – Fonic sagt die Wahrheit" wurde am 19. Oktober 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

7 Kommentare

  1. MirDochEgal MirDochEgal

    Das es wirklich jemanden gibt der diese Werbung auch noch unterstützt ist erschreckend!
    Die Werbung kritisiert diese mieserablen Zustände ja noch nicht mal. Eher noch wird das gefördert! „Kommt ruhig zu spät! Denken braucht eh niemand zum Glück, dank Google?! ..und für soziale Kontakte gibt es doch Internetnetzwerke..“

    Dummheit zu unterstützten, weil das Internet doch angeblich alles weiß. Die gesamte Werbung ist in so extremen Ausmaß und auf allen nur erdenklichen Ebenen falsch! Das ist Degeneration pur!

  2. luipu luipu

    Da kann ich mich dem Beitrag von „MirDochEgal“ nur vollstens anschließen. Ich möchte jedoch noch einen Schritt weiter gehen. Den verantwortlichen Werbefuzzis sollte Berufsverbot erteilt werden, falls sie volljährig sind. Diese Art, die Volksverblödung öffentlich in der Werbung zu forcieren ist ja beinahe kriminell und sollte gesetzlich verboten werden. Wir haben doch schon genügend Vollhornochsen in der Gesellschaft, oder sehe ich da etwas falsch.

    Reicht es nicht bereits, dass die „junge Generation“ ohnehin zu keiner vernünftigen verbalen Kommunikation mehr fähig ist? Profitgier sollte nicht auf eine derart perverse Weise demonstriert werden.

    Ich musste den Spot erst dreimal hören, um tatsächlich zu realisieren, dass ich mich beim ersten mal nicht verhört habe.
    Dieser dämliche Spot ist an Primitivität nicht mehr zu toppen.

    Das ist eine Schande und äußerst traurig!

  3. luipu luipu

    noch was: der Mensch (ganz oben auf dieser Seite) findet diesen Werbespot geil und ist nach seinem Geschmack…!?

    Ts,ts,ts, der lebendige Beweis für meine zuvor genannte These.
    Einer von den Deppen, die Deutschland überfluten.
    Wohin soll das noch führen

  4. Ich find’s irgendwie neckisch, wie Ihr Euch an einer Werbung hochzieht.
    Nuja – ich bleib dabei.

  5. luipu luipu

    …lieber, sich an dämlicher Werbung hochziehen, als „Heranwachsende“ mit solchem Müll zu infizieren, oder das „geil“ zu finden. Sorry, aber zu solchem Geschmack fällt mir nichts weiter ein. Nuja – Neckisch ist das auch nicht, lieber jannemap

  6. hagen hagen

    Werbung- na schön. Aber „fonic“ benutzt auch Werbeanbieter, um „Verträge“ abzuschließen. Der Vorgang ist nicht nachvollziehbar, man hat nur die Arbeit, das Zeug wieder los zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.