Zum Inhalt

Wir sind Einzelfall – Verbesserung der Qualität wird für Dezember erwartet


„Huch, das ist ja schon übermorgen! Aber so ein Dezember hat ja auch noch 31 Tage.“ Stop! Immer schön der Reihe nach. In letzter Zeit häuften sich Qualitätsbeschwerden im Zusammenhang mit dem Mobilfunknetz von o2. Wie bei der Feuerwehr wird auch bei o2 nicht sofort Großalarm ausgelöst, nur weil jemand brüllt.

„Das Mobilfunknetz heißt Netz weil es Löcher hat sonst hieße es ja auch Mobilfunkbeutel.“ In diesem Fall sieht das aber etwas anders aus. Mit Wir sind Einzelfall ist ein Projekt ins Leben gerufen worden, dass die Mobilfunkkunden von o2 zu Mithilfe aufruft. Gesucht werden geschundene Kunden, die in der letzten Zeit Verschlechterungen im Qualitätsbereich empfunden haben. Diese sollen sie in ein Webformular eingeben und werden gesammelt und die anonymisierten Daten dann an o2 übergeben…

Das ist passiert und hatte auch Erfolg. Bei o2 nimmt man die Hinweise ernst und gelobt seitdem Besserung. Über 8000 Fälle wurden eingereicht und zeigen eine drastische Verschlechterung beziehungsweise einen drastischen Anstieg der Beschwerden in den Ballungszentren Berlin, Mannheim, München und Frankfurt. Hier beklagen sich die Kunden über massive Verbindungsprobleme im UMTS-Netz und miserable Download-Raten. Auf GPRS will verständlicher Weise keine wechseln – denn surfen macht im „lahmen Internetland“ einfach keinen Spaß – ich weiß wovon ich hier rede, denn ich wohne im EDGE-Land Werder (Havel).

Seit Jahren kleckere ich so durch’s mobile Internet und bin mir sicher, nicht von einem zeitnahen Ausbau des UMTS-Netzes betroffen zu sein. Wie auch – die HSDPA-versorgte Landeshauptstadt Potsdam und die HSDPA-versorgte Bundeshauptstadt Berlin liegen ja direkt um die Ecke – niemand schaut auf dieser Karte in mein kleines Beverly Werder (Havel). 🙁

Netzprobleme bei o2 bald behobenZurück zum eigentlichen Thema: o2 hat bereits am 16.11.2011 reagiert und signalisiert, die gemeldeten Daten und Störungsgebiete sehr ernst zu nehmen. Es werde nachgebessert und bestehende Masten nachgebessert – kann man bei Bedarf hier nachlesen. Das Ganze soll noch im Dezember 2011 stattfinden.

Gründe für die massive Verschlechterung nannte o2 ebenfalls. Anders als bei anderen Netzbetreibern, seien ca. 90% aller, im Netz von o2 aktiven Telefone Smartphones. Diese Always-On-Geräte haben einen regen, dauerhaften und nachhaltigen Funkverkehr zwischen Gerät und Basisstation. Das führt in „Ballungszentren“ irgendwann (das ist dann wohl jetzt der Fall) zu einer Überlastung des Netzes. Im besten Fall wird die starke Kapazitätslast anhand von stotternden Datenverbindungen deutlich. Das ist wohl passiert und deshalb wird gehandelt.

Eins sollte man aber nicht aus den Augen lassen. Jeder Mobilfunker in Deutschland hat bereits einen eigenen Qualitätssicherungsprozess. Hier ist man aber darauf angewiesen, dass sich der Kunde meldet und ein Problem bekannt gibt. In der Regel passiert das über den Weg der telefonischen Kundenbetreuung von o2 – die Hotline. Na sicher wird nicht sofort losgerannt nur weil das Netz „mal etwas zuckt“ oder eine halbe Stunde nicht so will wie ich als Kunde das gerne hätte. Ich werde mich nicht einreihen und die Probleme auf den „Einzelfall“ reduzieren – aber wenn das Netz mal ’ne halbe Stunde spinnt muss wirklich kein Großalarm ausgelöst werden. Sollte sich das Problem aber nicht erledigen und bereits 2 Tage am Stück bestehen, sollte man sich als Kunde schon mal melden. Das werden dann auch mehrere Kunden aus einer Region sein – und so können größere Probleme erkannt und mit einer sehr hohen Prio behoben werden. Ein gutes Beispiel dafür ist der Netzausfall in Hamburg vor gut einem Jahr.

Alles in allem eine gute Idee, sie sollte nur nicht zur Norm werden. Damit raubt man einem Netzbetreiber die Möglichkeit ein direktes Feedback zu erlangen und überrollt ihn mit einer Aberschar von unzufriedenen Kunden. Keine gute Sache. Übrigens, o2 selbst hat ein App in’s Leben gerufen, mit dem man Rückmeldung zur Netzqualität jederzeit (wenn Netz vorhanden ist) direkt an o2 geben kann. Das App heisst Mehr Netz und steht für Android-Geräte und auch Apple-Geräte zur Verfügung.

(Bildquelle: Telefónica)

Veröffentlicht inNetzbetreiber


"Wir sind Einzelfall – Verbesserung der Qualität wird für Dezember erwartet" wurde am 29. November 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

4 Kommentare

  1. […] eindeutige Zugeständnisse und einen Zeitrahmen – das hab ich aber bereits im Artikel: Wir sind Einzelfall – Verbesserung der Qualität wird für Dezember 2011 erwartet verarbeitet.Irgendwie ist es auch verständlich, dass das für die “Mitbewerber” ein […]

  2. Vollkornmüsli Vollkornmüsli

    O2 geht mir auf den Sack mit ihren Müsli…das sollen sie lieber in notdürftige Länder schicken als es an die Kunden zu verschenken ! Noch was, die sollen lieber mal anfangen die Dienstleister einschließlich deren Besetzung zu verbessern bevor sie am Netz weiter machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.