Zum Inhalt

Lohn oder Gehalt – wo ist denn da der Unterschied?


Was ist der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt? Ein Freund von mir verwendet häufig einen Paradesatz wenn ich wissen will, wie er zur Arbeit kommt. Seine Antwort ist witzig aber fehlerhaft: „Ich fahre heute wieder mit der Schichtraupe in die Lohnsklaverei.“ Will heißen, dass er wohl den Bus nimmt um zur Arbeit zu fahren.

Schichtraupe lass‘ ich durchgehen – Lohnsklaverei nicht. Bei ihm muss es schlicht Gehalt heißen. Denn es gibt einen klaren Unterschied zwischen Lohn und Gehalt. Das – wie auch fast alles andere im Land der Deutschen – ist klar geregelt.

Lohn bekommt ein Arbeiter.
Gehalt bekommt ein Angestellter.

So einfach ist das.

Was ist der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt?

Die Wikipedia hält die komplette Erklärung unter Arbeitsentgelt fest:
Umgangssprachlich werden neben Lohn und Gehalt, Entgelt, Salär und Vergütung oft gleichbedeutend verwendet. Auch heute noch versteht man hochsprachlich nur und umgangssprachlich meist unter „Gehalt“ ein monatlich gleich bleibendes Arbeitsentgelt, oft gar vorschüssig gezahlt, während ein Arbeitsentgelt, das auf Stundenbasis berechnet wird und deshalb jeden Monat schwankt, mit „Lohn“ bezeichnet wird. Umgangssprachlich redet man fast ausschließlich von einem „Stundenlohn“, praktisch aber nie von einem „Stundengehalt“.

Sachlich korrekt muss der Satz folglich: „Ich fahre heute wieder mit der Schichtraupe in die Gehaltsklaverei.“ lauten. Aufschreiben!

Veröffentlicht inWirtschaft


"Lohn oder Gehalt – wo ist denn da der Unterschied?" wurde am 30. November 2011 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.