Zum Inhalt

Bis zum Ende – Picnik macht zu und verteilt Premium Accounts


Picnik wird zum vom Netz gehen. Der Dienst wird am 19.04.2012 eingestellt. Der Bildbearbeitungsdienst im Browser schließt dann seine Pforten. Bis dahin können alle Dienste noch vollumfänglich genutzt werden. Das „Beste“, wenn man angesichts der Info davon sprechen kann ist, dass Picnik bis dahin gratis nutzbare Premiumaccounts für alle Neu- und Bestandsnutzer ermöglicht.

Auch eine Neuanmeldung wird bis inklusive zum 19.04.2012 möglich sein. Auch bisher erstellte Bilder stehen praktisch und einfach zum Download bereit. Ich selbst muss zugeben, dass ich Picnik relativ selten genutzt habe weil ich entweder eine zu schlappe Leitung hatte um die Features schnell und fluffig auszufahren oder mit Browsern gearbeitet habe, die nicht so kompatibel mit Picnik waren. Die Abschiedsmail „Offizielle Ankündigung: Alles Gute hat einmal ein Ende.“ ist aber wirklich süß geschrieben, die darf ich Euch einfach nicht vorenthalten:

Picnik Logo

Alles Gute hat einmal ein Ende und Picnik ist da keine Ausnahme . Picnik schließt am 19. April. 2012 seine Pforten. Sobald Sie sich vom Schock erholt haben, haben wir einige wichtige Informationen für Sie. Kein Problem – lassen Sie sich Zeit. Wir verstehen das.

Seit der Übernahme durch Google im Jahr 2010 hat das Picnik-Team weiter an Picnik gearbeitet und außerdem geholfen, in anderen Produkten von Google magische Fotobearbeitungsfunktionen Picnik weiterentwickelt. Aber nun müssen wir uns aufs Wesentliche konzentrieren. Wir bringen die benutzerfreundlichen, leistungsfähigen Funktionen von Picnik voller Stolz in Google -Produkte wie Google+ ein. Sie werden im Creative Kit von Google+ viele Ihrer bevorzugten Bearbeitungsfunktionen und Effekte wiederfinden. Testen Sie es an!

Freiheit für Ihre Fotos
In Picnik wurden großartige Fotos erstellt. Deswegen haben wir eine neue Funktion hinzugefügt, die Picnik-Datenmitnahme. Sie erlaubt es, Ihre Fotos in praktische ZIP-Dateien verpackt auf Ihren Computer zu übertragen. Sie können Ihre Fotos auch an Google+ übertragen, wo Sie sie speichern und Ihre Werke mit anderen teilen können. Sie können Ihre Fotos jederzeit anfordern und diese praktische Funktion beliebig oft einsetzen – bis zu unserem letzten Stündlein, dem 19. April. 2012.

Kostenerstattung für Premium-Mitglieder
Wir werden unseren Picnik Premium-Mitgliedern ab einer Woche nach dieser Mitteilung eine volle Rückerstattung ihrer Mitgliedschaftsgebühren bereitstellen. Mit \\\“komplett\\\“ meinen wir: Ganz und Gar. Genau: Das bedeutet, selbst wenn Sie den letzten Tag Ihrer Jahresmitgliedschaft erreicht haben, werden wir Ihnen die ganzen $24.95 zurückerstatten. Einfach nur, weil wir uns bedanken wollen.

Und jetzt die gute Nachricht – Kostenlose Premium-Funktionen für ALLE!
Um uns für die letzten 5 Jahre richtig zu bedanken sind die Premium-Funktionen von Picnik jetzt für alle umsonst verfügbar! Verwenden Sie die atemberaubenden Premium-Funktionen von Picnik umsonst – ab sofort bis zu unserem letzten Stündchen. Retuschen, Texturen, die erweiterten Optionen und vieles mehr – all das steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

Picnik war für uns alle eine tolle Erfahrung. Wir sind wahnsinnig stolz darauf, ein Produkt erstellt zu haben, das so viele Menschen verwendet und gemocht haben. Wir sind einfach absolut erstaunt und völlig baff, wenn wir uns die von Ihnen erstellten Fotos ansehen. Wir sind für Ihre Unterstützung, Ihre Kreativität und Ihre Leidenschaft unglaublich dankbar. Und wir freuen uns darauf, die Magie der Fotobearbeitung in die Welt der Google-Produkte zu übertragen.

Besuchen Sie das Hilfecenter, um weitere Details zu unserem Untergang zu erhalten. Werden Sie Fan auf Facebook, verfolgen Sie unsere Mitteilungen auf Twitter, oder lesen Sie das Picnik-Blog, um aktuelle Informationen über unsere Schließung im April zu erfahren.

Es war toll,
Ihr Picnik-Team

Veröffentlicht inSmartphoneWebzeug


"Bis zum Ende – Picnik macht zu und verteilt Premium Accounts" wurde am 22. Januar 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.