Zum Inhalt

Testbilder Systemkamera Samsung NX 11

sponsored post

Mein kompletter Test der Samsung NX 11 Systemkamera ist leider noch nicht soweit beendet, dass ich den fertigen Artikel veröffentlichen kann. Dennoch habe ich mittlerweile wirklich viele Bilder mit der Kamera machen können, die ich nicht alle in diesem einen Artikel unterbringen kann und möchte.

Deshalb gibt’s hier als Vorab-Veröffentlichung eine Reihe Bilder, die ich im Rahmen des Tests der Samsung NX11 angefertigt habe. Die hierfür gewählte Einstellung ist: Modus: Smart, Farbbereich: S-RGB, Blitz: natürlich nicht, Fokus: manuell. Das Objektiv ist das Standard-Objektiv, dass sich im Lieferumfang der NX11 befindet. Es heisst: EX-S1855IB Jetzt muss man die Kamera eigentlich nur noch ruhig halten und dafür sorgen, dass sich das Motiv nicht bewegt.

In meinem Fall schön einfach, denn das „Opfer ist“ ein Roland Digital M400 V-Mixer. Für die, die etwas mit dem Livemischpults anfangen können – hier das Datenblatt: Digitales Livemischpult • bis zu 48 Kanäle • 24 Bit • 100 mm Motorfader mit Touch Sens • Wide VGA Display mit 800 x 480 Bildpunkten • Channel Strip Oberfläche mit 4 Band EQ • Low und High Mids mit Q-Shelf • Gain • Touch Select on/off • Pan • Gate Compressor pro Kanal (insges. je 24), ab ca. Mitte Juli 08 auch auf die Kanäle 25-48 zuweisbar !! • Aux 1-16 • Filter • integrierter USB-Stick Player/Recorder • interner Szenenspeicher bis zu 300 Presets • Presets extern auf USB-Stick speicherbar • integrierte Effekte 4 Stereo/8 Mono • 4 integrierte 31 Band EQs • Oberflächen-Auswahl CH 1-25 – 26-48 – Aux/Master • Anschluss-Sektion mit 8x XLR in • 8x XLR out • 3x REAC (Cat 5) • Talkback in • Tape in (Cinch) • Kopfhörer Ausgang (Front) • RS 232 • SPDIF out • USB Remote Control • Midi in/out • 4 Pol Lampenanschluss • Abmessungen (BxHxT): 749 x 229 x 626 mm • Gewicht: 19,8 kg •















Ich hatte wenig Restlicht und diffuses künstliches Licht zur Beleuchtung zur Verfügung. Dafür erkenne ich ein ziemlich geringes Bildrauschen. Sicherlich geht es noch einen Zacken besser (ist ja immer so) aber hier habe ich auch noch „frei Hand“ also ohne Stativ fotografiert. Unter diesen Umständen sind das nach meiner Meinung wirklich anständige und vorzeigbare Bilder geworden. Gerade das Spiel mit den Schärfe/Unschärfe-Einstellungen finde ich toll. Möglich, dass es dem einen oder anderen schnell zu viel wird – aber mir macht’s Spaß.

Veröffentlicht inWeb, TV, Foto, Musik


"Testbilder Systemkamera Samsung NX 11" wurde am 12. Februar 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. […] Ohne nacharbeiten zu müssen sind mir auch andere Bilder gelungen. Die habe ich bereits im Artikel Roland M400 V-Mixer als Testbild Opfer verbloggt. Rein vom Ergebnis bin ich sehr zufrieden mit der Belichtung und den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.