Zum Inhalt

Traurige Updatepolitik – kein Windows Phone 8 für WP7-Geräte


Windows Phone von Microsoft. Die Firma liefert so ziemlich die userunfreundlichste Updatepolitik ab, die ich in der Welt der mobilen Betriebssysteme je erlebt habe. Wiedereinmal gehen Windows Phone Nutzer leer aus sobald ein neues Betriebssystem gelauncht wird. Nach der Keynote ist klar:

Kein Telefon mit Windows Phone 7 wird ein Update auf Windows Phone 8 erleben. Zwar werden „einige Features“ wohl runter auf WP7 portiert aber das ist dann auch schon das Ende der Fahnenstange. Erlebt haben wir das erstmals als Windows Phone 7 kam und somit Windows Mobile 6.5 ablöste. Cab-Dateien und die freie Selbstgestaltung seiner GUI konnte man auf einen Schlag vergessen. Der OVI-Store füllte sich nur schleppend und alles blieb erstmal Standard im Windows Phone Land.

Ich glaube dass viele ehemalige Windows Mobile Nutzer dieses „Diktat“ ertragen und sich ihm gebeugt hätten, wäre nicht mittlerweile Android mit seinen schier unmöglichen Möglichkeiten und iOS und das iPhone mit seinen gefühlt unendlichen Apps auf den Markt geschwappt. Die große Freiheit bei allen Anderen, wer will sich denn da noch von Microsoft einklemmen lassen. Die Verkaufszahlen von Windows Phone 7 sackten (auch deswegen und zu Recht) in den Keller. Selbst schuld und schon wieder kommt so ein Schlag in’s Usergesicht: Windows Phone 8 wird es nicht für aktuell am Markt befindliche Telefone geben. Die bleiben auf WP7 hocken.

An sich und in Grundzügen ist Windows Phone 7 kein schlechtes OS und verfügt durchaus über eine ansprechende Bedienoberfläche. Wenn ich mich aber an die Querelen erinnere ein WP7-Gerät als USB-Speicher zu nutzen wird mir gleich wieder schlecht. Dazu musste man – wie beim großen Bruder Windows – erstmal in der Registry rumfummeln, Einträge schreiben oder verändern oder löschen. Auf jeden Fall war das nicht so einfach gelöst. Ob das jetzt funktioniert und die USB-Funktionalität bei einem Anschluß an einen Rechner von Microsoft-Hause aus unterstützt weiß ich nicht – ich hab schlicht das Interesse verloren und die Sache nicht mehr verfolgt. Wie sieht’s der Rest? Nun auch Alper von Meetinx hat sich so seine Gedanken um WP7/8 gemacht und kommt zum selben Ergebnis.

Lesbar enttäuscht schreibt er: Windows Phone? Nein danke
[…]Doch wie sieht die Zukunft aus? Würde ich empfehlen, in einem halben Jahr auf ein Windows Phone 8 zu setzen? Nein. Microsoft machte in seiner Pressekonferenz klar, dass Geräte, die man mit Windows Phone 8 kauft, lediglich 18 Monate unterstützt werden. Nach 1,5 Jahren gibt es also höchstwahrscheinlich auch für diese Geräte keine Updates mehr.[…]

Ich bleibe wohl bei meiner Smartphone-Mixtur aus iOS und Android-Geräten. Dat wird wohl eh‘ nix mehr mit Microsoft

Veröffentlicht inSmartphone


"Traurige Updatepolitik – kein Windows Phone 8 für WP7-Geräte" wurde am 21. Juni 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.