Zum Inhalt

Du wirst es lieben – Profil-Stalker auf Facebook – auch das ist eine Falle


Das ist ein Montag, ich bekomme heute früh an meine Pinnwand geschrieben: „Du wirst es lieben – http://bit.ly/denRestersparichEuch Ich habe 115 Stalker – schau es Dir an!“ Nein, mache ich nicht! Wer auf den Link klickt, aktiviert wieder irgend eine spaßige Facebook-Aktion, die den Mist mindestens an die Chroniken Deiner Freunde postet.

Nebenbei zeigt der auszuführende Befehl noch auf die URL: newsreadermikey132PUNKTcoPUNKTcc. Diese Seite ist mittlerweile vom Betreiber suspendiert also nicht mehr erreichbar. Das wird sicher Gründe haben. 😉 Die Hoffnung besteht also, dass dieser Deppenlink nur nervige Auswirkungen aber keine ernsthaften Folgen haben wird. Bleibt aber bitte vorsichtig! Und ich beginne jetzt direkt auszumisten sprich diese Facebook-Freunde zu entfernen von denen ich den Plunder immer wieder untergejubelt bekomme.

Immer wieder Profil Stalker auf FacebookIhr könnt doch nicht jedesmal auf jeden kleinen Rotz reinfallen, den man Euch unter die Nase rubbelt. Mann! Es gibt bei Facebook keine Übersicht, wer auf Deinem Profil war und das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern. Geht bitte auch in eure Andwendungseinstellungen, schaut die erlaubten Anwendungen durch und löscht diese, die Ihr nicht kennt oder die Euch suspekt vorkommen.

Wer unbedingt wissen möchte, wer auf dem eigenen Profil rumhängt, begebe sich bitte zu Xing. Da geht das!

Noch ein Tipp: Wer den Google Chrome benutzt und klickfreudig ist, installiert sich bitte aus dem Webstore die Erweiterung: Tactical URL Expander.

Der zeigt Short URLs als Klarlink an wenn Ihr mit der Maus drüberfahrt. Schaut Euch den Link an bevor Ihr den klickt – so vermeidet Ihr so manche böse Erkenntnisse.

Veröffentlicht inSoziale Netzwerke


"Du wirst es lieben – Profil-Stalker auf Facebook – auch das ist eine Falle" wurde am 20. August 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. Paul Paul

    (: Ich liebe deine Artikel ! Danke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.