Zum Inhalt

Nach Nokia – auch HTC setzt jetzt auf Windows Phone


Ob das die richtige Entscheidung war? Ich bin mir nicht so sicher, dass es die richtige HTC-Strategie ist, jetzt auf Windows Phone zu setzen und Android zumindest zeitweilig hinten anzustellen. Davon abgesehen dass Nokia nicht glücklich darüber ist, dass die neuen HTC 8X und 8S der eigenen Lumia Reihe ziemlich ähnlich sehen (knallige Farben), hat es auch Nokia nicht allzu sehr geholfen Symbian den Rücken zu kehren und auf Windows Phone zu setzen (das war im November 2011).

Ich bin nicht sicher ob sich HTC diesen Schritt gut überlegt hat und auf ein geschlossenes mobiles Betriebssystem mit jeder Menge Potential setzt. Nokia hat’s auch nicht geholfen und locker flockig vom Smartphone-Thron gestoßen. In letzter Zeit tauchte HTC auch in eher negativem Kontext in der Presse auf. Hier war von Umsatzeinbrüchen und immer schlechteren Quartalszahlen zu lesen. Selbst wenn die Zahlen in der Realität lang nicht so negativ zu interpretieren sind, muss eine Veränderung her.

Zu stark sind die Hersteller Apple und Samsung an der Spitze als dass man sich da bei HTC ausruhen sollte und die Hände in den Schoß legt. Der Markt wird sich schon regeln? Ne, wird er nicht. Der Markt wird beeinflußt und wer da nicht mitmischen will, darf bald nicht mehr mitmischen!

Also muss sich HTC bewegen. Nach meiner bescheidenen Einschätzung hängt es jedoch nicht an HTC sondern an Windows Phone 8 um die neuen Telefone HTC 8X und HTC 8S zu einem Erfolgsmodell zu machen. Die Hardware ist zweifelsohne in Ordnung – jetzt muss es nur noch die Software sein um ein Gesamtbild zu bekommen, dass ein Kunde kaufen möchte.

Und dann darf man Nokia nicht vergessen, wenn die sich jetzt das Klagen auch noch angewöhnen, kann’s auch nochmal teuer für HTC werden. Wie oben beschrieben soll gerade die HTC 8X-Serie sehr an die kunterbunte Lumia-Reihe von Nokia erinnern. Aber wie ich hat auch Mobiflip da so seine Zweifel, dass Nokia mit einer Klage wirklich Erfolg haben könnte.

Mobiflip schreibt:
„[…]Ob die Ähnlichkeit der beiden Geräte allerdings für eine Klage ausreicht? Wegen einer Farbe alleine wird da wohl kein Gericht zustimmen und wenn man das Lumia 820 als Grundlage nimmt wird es ebenfalls schwer, denn Nokia hat sein Modell zwar schon früher vorgestellt, HTC aber so kurz danach, dass man hier wohl kaum von einem Ideenklau sprechen kann.[…]“

Ich finde, dass das HTC 8S (oben im Bild) keine große Ähnlichkeit mit dem Lumia 820 von Nokia hat.

Anders sieht das schon im Vergleich des HTC 8X mit dem Lumia 820 aus (Bild unten).

reicht eine bunte Rückschale und eine smartphone-übliche Front für eine Klage aus?

Veröffentlicht inSmartphone


"Nach Nokia – auch HTC setzt jetzt auf Windows Phone" wurde am 26. September 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.