Zum Inhalt

149 Euro – Samsung GT-S6500 Galaxy Mini 2 ab dem 22.11. bei Aldi im Angebot


Ab dem 22.11. gibt’s mal wieder ein kaufbares Smartphone bei Feinkost Albrecht. Aldi wird das Samsung Galaxy GT-S6500 raushauen. Das Telefon ist auch noch unter dem Namen Galaxy Mini 2 bekannt und soll dann für schmale 149,00€ den Eigentümer wechseln. Das „Mini“ im Namen des Samsung Galaxy darf der geneigte Leser ruhig für bare Münze nehmen.

Das GT-S6500 ist ein Einsteiger-Smartphone. Nicht mehr, nicht weniger. Als Navi allemal zu gebrauchen, als Fotoapparat nicht zu ertragen kann man hier trotzdem heiter den Vorteilen der modernen und hippen Kommunikationsmaschine Smartphone fröhnen. Für knapp 150 Tacken gibt’s auch noch was von Aldi beziehungsweise Medion oben auf den Standard-Kauf drauf.

    Kommen wir kurz zum Leistungsspektrum des Samsung GT-S6500 Galaxy Mini 2:

  • Telefonart: Barren
  • Touchscreen: kapazitiv, TFT 3,2 Zoll, 480×320 Pixel, 262.000 Farben
  • Abmessungen: H/B/T: 109x59x12mm
  • Betriebssystem: Google Android 2.3 Gingerbread
  • Prozessor: 800MHz
  • Arbeitsspeicher: 512 MB
  • Gewicht: 106g
  • Funkerei: GSM, GPRS, UMTS, Bluetooth, WLAN, GPS
  • Speicher: 2,7GB intern, eine MicroSD-Karte wuppt die Obergrenze auf 32GB
  • Kamera: Schrott (2048×1536 (3 Megapixel))
  • Videokamera: 640x480px (laß‘ einfach aus)
  • Akku: Li-Ionen mit 1300 mAh
  • UKW-Radio: is‘ drin (klar mit Kopfhörern (3,5mm Klinke))
  • Aldi give away: Medion Go Play Navigation für den Bereich DACH für lau. Kartenmaterial ist vorinstalliert, somit braucht man auch nicht unbedingt ein Datenpaket dem gebuchten Mobilfunktarif. Man könnte allerdings auch einfach Google Maps nutzen. Geht auch.

Zusammenfassung: Das Samsung Galaxy GT-S6500 Minni 2 ist ein Einsteigersmartphone und 150€ sind ein angemessener Preis obwohl es auch günstiger geht.

Veröffentlicht inSmartphoneSmartphones günstig beim Discounter


"149 Euro – Samsung GT-S6500 Galaxy Mini 2 ab dem 22.11. bei Aldi im Angebot" wurde am 12. November 2012 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

4 Kommentare

  1. Jens-Burkhardt Kepke Jens-Burkhardt Kepke

    Ich mache mir immer wieder so meine Gedanken über den Begriff Einsteiger-Smartphone. Was ist ein Einsteiger-Smartphone. Bei Instrumenten verstehe ich diesen Begriff ja noch aber bei Smartphones. Wodurch unterscheidet sich der Einsteiger von einem ProfiP? Was und wie muß man/frau üben um zur Gilde der Profis zu gehören?

    Herzliche Grüße

    • Einsteiger Smartphone bedeutet, dass Dir ganz schnell der Zahn nach dem besseren Gerät tropft. Die Teile sind toll um sich mit dem Betriebssystem und einem Touch-Display vertraut zu machen. Es ist wie bei allem anderen auch: Wenn Du grob in ein Thema eingestiegen bist, willst Du schnell wissen was noch geht. Der Bedarf steigt und somit auch die Bereitschaft für ein besseres Gerät mehr Geld auszugeben.

  2. Jens-Burkhardt Kepke Jens-Burkhardt Kepke

    Das glaube ich so nicht ganz. Das Zauberwort heisst Betriebssystem. Die Leute sind doch immer wieder verwundert was ich mit meinem angelichen Billig-Handy (Android) so alles fertig bringen kann.
    Es ist im Prinzip wie bei einem Instrument. Je teurer dieses wird um so besser wird nicht zwangsläufig der Spieler. Es wäre ja auch vermessen zu behaupten, dass Golf-Fahrer nicht so gut Autofahren wie ihre Kollegen der gehobenen Marken.

    • Da vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Es liegt schon an der Maschine ob sie ein Betriebssystem ab kann oder in die Knie geht. Darüber hinaus nutzt es nichts dass Du auch in nem Golf ein toller Fahrer bist wenn Du nix siehst weil die Scheibe verdreckt/ das Display pixelig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.