Zum Inhalt

Samsung Chromebook Serie 3 – taugt das Google OS als vollwertiger Ersatz?


Samsung hat das Chromebook herausgebracht. Es handelt sich hierbei ein Notebook das vollständig mit dem Chrome OS von Google – das ist mehr oder weniger schlicht der Chrome-Browser, der hier das gesamte Betriebssystem ersetzt – arbeitet. Arbeiten und surfen – darauf ist Chrome OS und somit auch das Chromebook ausgelegt.

Zocker (ausgenommen Zocker *hust* von Browsergames) werden mit dem Chromebook nicht glücklich werden und sollten sich vor einem Kauf hüten. Ich schreib es gerne einmal klar und deutlich auf so dass es jeder verstehen kann: Das Samsung Chromebook ist Google! Wer Google nicht mag oder nicht nutzen möchte, lässt einfach die Finger von den Geräten.

Samsung Chromebook

    Bevor es weiter geht kommen erstmal die harten Fakten:

  • Name:
    Samsung Chromebook Serie 3 303C12 H01
  • Hersteller:
    Samsung
  • Prozessor:
    1,7GHz
  • Arbeitsspeicher:
    2GB RAM
  • interner Speicher:
    16GB eMMC
  • Anschlüsse/Ausgänge:
    1x SD-Slot, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, HDMI
  • Sound:
    3,5mm und 2 Lautsprecher unten am Gerät
  • Gewicht:
    1,13kg
  • Abmessungen:
    29cm x 21cm x 1,7cm – 1,8cm
  • Display:
    LED, 1366×768 Pixel, HD
  • Kamera:
    Webcam 640×480 Pixel 🙁

Arbeiten und leben mit Google

Da sich Google in den letzten Jahren zum integrierten Diensteanbieter entwickelt hat, lässt sich nahezu jeder Arbeits- und Surfbedarf bedienen. Google Docs kümmert sich um das gängige Office, Picasa um die Bildbearbeitung (ob mir das reicht, stellt sich noch heraus), Youtube für’s Video bearbeiten und schauen, und unendlich viele Apps und Games kümmern sich um den Spieltrieb und Freizeitvertreib. Google Drive ersetzt quasi die klassische Festplatte. Laut Connect bekommt der Käufer eines Chromebook auch noch (auf 2 Jahre begrenzt aber sicherlich verlängerbar) 100GB-Speicher geschenkt.

Delikat:
Es muss jedem bewusst sein, dass „in der Cloud“ abgelegte Daten nicht lokal sondern gespeichert sind sondern praktisch im Internet liegen. Wer also Dein Passwort kennt, hat alles von Dir sofern Du Deine Daten online speicherst. Das ist aber für viele Nutzer gar kein Problem, schließlich rennen immer noch Etliche ohne eine anständige Firewall ins Web oder schauen sich jede x-beliebige Mail und natürlich auch die Anhänge an 😉

Ein kleiner Wermutstropfen zum Schluß:
Für Apple-User sicher nicht so lecker. Das Chromebook synchronisiert wegen der fehlenden Kompatibilität Deine iOS-Geräte nicht. Es gibt Möglichkeiten, Deine Musik aus iTunes auf dem Chromebook verfügbar zu machen und andere Dateien in Richtung Chromebook zu schicken – aber eine Synchronisation ist ja was Anderes. Ein PC oder eine MAC werden hierdurch also nicht ersetzt.

Hilfe und Kurzanleitung: Wie bekommst Du Deine iTunes Musik auf Dein Chromebook?

Für mich kommt ausschließlich die 3G-Variante des Chomebook in Frage weil ich das Teil benutzen will, egal wo ich bin. Die WLAN-only-Variante kostet derzeit 299€ – die mit SIM-Variante

Für einen noch besseren Überblick gibt es noch ein nettes Review in Englisch

Veröffentlicht inHardware


"Samsung Chromebook Serie 3 – taugt das Google OS als vollwertiger Ersatz?" wurde am 27. März 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.