Zum Inhalt

Facebook Home und das HTC First – Erkenntnisse des Facebook-Events


Facebook Home kommt. Unter anderem sogar mit einem eigenen Facebook-Smartphone. Das HTC First wird selbstredend zuerst in den USA erscheinen, dann wohl auch im Rest der Smartphone-Welt. Was ist denn Facebook Home? Unterm Strich ist es ein Android Launcher. Nicht mehr, nicht weniger. So bekommt der Facebook-Junkie alles rund um sich mit und muss sein Telefon dazu nicht einmal entsperren. Komfortabel, hä!? Wie man’s nimmt ist das gut oder eben auch lästig.

Je nachdem welchen Stellenwert Facebook im Leben desjenigen einnimmt. Ich selbst werde mir „Facebook Home“ sicher installieren und antesten, ganz sicher aber nicht dauerhaft betreiben. FB is nunmal nicht alles auf der Welt. Auch wenn das einige meiner Chronikfüller sicherlich anders sehen. Zum Start werden nur einige Android-Smartphones mit dem Facebook Home-Launcher versorgt werden.

Facebook Home for AndroidDazu gehören von HTC das HTC One X, das HTC One X+ und von Samsung das Samsung Galaxy S III (i9300) und das Samsung Galaxy Note II (N7100). Weitere Geräte werden schnell folgen und Facebook Home wird nach einem Unlock und Root sicher ganz schnell auch auf sehr viel mehr Geräten lauffähig sein. Es wird also jede(r) bedient.

Welche Strategie verfolgt Facebook mit Facebook Home?

Eins ist von vorn herein klar: Mr. Zuckerberg platziert sein Facebook mit einem Launcher so, wie es prominenter nicht sein könnte. Kaum ist das Licht am Smartphone an, ist auch schon Facebook da. Der Nutzer muss also keine Axtra-App mehr starten. Mit permanenter Präsenz hält man sich die Kunden bei der Stange und am Produkt.

Es gibt aber wie immer auch einen finanziellen Anreiz. Facebook ist eine Werbefläche. Wir alle kennen (und (vielleicht) hassen) die gesponserten Meldungen â la „Der XXX mag dieses Unternehmen. Du auch?“. Mit Facebook Home wird also auch Dein Smartphone zur Facebook-Werbefläche.

Nodch.de fasst die Strategie gut und prägnant zusammen:
„[…]Hiermit erhält Facebook Vollbild-Werbeflächen, die man dringend benötigt um Geld mit dem Netzwerk verdienen zu können. Stellt euch also die zusammenhangslosen Werbeeinblendungen, die man im Moment in der App bekommt, im Vollbild vor, dann könnt ihr euch vorstellen, wohin die Reise gehen wird.[…]“

Wer es sich nicht klemmen kann, oder den Launcher einfach mal testen möchte muss sich nur noch eine kurze Woche gedulden. Ab dem 12.04.2013 gibt’s Facebook Home zum Download im Play Store. Den Link reiche ich nach sobald es ihn gibt! Das HTC First erscheint in den USA bei AT&T für 99$.

Veröffentlicht inSmartphoneSoziale Netzwerke


"Facebook Home und das HTC First – Erkenntnisse des Facebook-Events" wurde am 5. April 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.