Zum Inhalt

Anleitung: Apple AirPort Exreme öffnen und manuell zurücksetzen


Wie es manchmal so ist. Man ersteigert etwas gebraucht bei eBay und das gekaufte Teil wurde nicht zurückgesetzt. Um sich den Apple Airport Extreme für das eigene Netzwerk zu konfigurieren, sollte der aber auf den Werkszustand zurückgesetzt sein. Das geht an sich grundsätzlich einfach mit dem Reset-Button auf der Rückseite des Gerätes. Was soll man tun wenn der Reset-Knopf an einem Apple AirPort Extreme einfach nicht reagiert? Man macht ihn auf.

So einen AirPort zu öffnen ist nur leider nicht so leicht wie sich Otto-Normaluser das vorstellt. Das Teil hat keine sichtbaren Schrauben die man herausdrehen und das Gerät somit öffnen könnte. In der Bedienungsanleitung des Airport Extreme findet sich auch nichts Gescheites. Im Netz gibt es darüber hinaus nicht eine passable Anleitung oder einen Hinweis wie man das Teil resettet bekommt ohne den Reset-Knopf zu drücken.

AirPort Extreme back In meinem Fall reagiert der Knopf mechanisch, löste aber keinen Reset-Vorgang mehr aus. Also will ich das Teil öffnen und den Reset-Knopf ohne diesen weißen Überknopf drücken. Nur wie bekomme ich das Teil auf so dass es anschließend auch noch funktioniert? Na klar, vorsichtig.

    Bevor Ihr das hektisch nachmacht, folgende Hinweise:

  1. Die Garantie verfällt mit diesem Vorgang. Es zahlt auch keine Versicherung wenn Euch das Teil anschließend in Flammen aufgeht und Euch die Bude abfackelt! Ich mache das auf eigene Gefahr. Wenn Ihr es nachmacht, Ihr auch!
  2. Das Gerät ist nach diesem Eingriff nicht mehr wie vorher. Ich habe bei meiner Öffnung viele „Einmalstecker entwertet“. Auch das muss klar sein. Das Bild rechts zeigt das „Gerät danach“. Aber es geht mir ja nicht um die Hübschität sondern die Funktion. Dennoch ist der „Eingriff“ kaum noch zu erkennen

Wer das verstanden hat und (wie ich) ungeduldig ist, zieht den „TimTaylorSchraubenzieherEinsatz“ vor und legt los. Statt den AirPort Extreme also zu einem Apple-Händler zu schleppen entscheide ich mich für den „die Garantie verfällt beim eigenständigen Öffnen des Gerätes“-Weg und setze mit einem Schlitzschraubenzieher an. Das mache ich zwischen der weißen Frontblende und dem weißen Deckel – ich hebe also den Deckel ab. Hier hebele ich das Gerät auf. Die dicke weiße Blende sollte man nicht aufhebeln, denn sie liegt über den Netzwerk- und USB-Anschlüssen.

Das Ablösen funktioniert einfach. Man nehme einen Schlitzschraubenzieher, gehe zwischen Deckel und Frontabdeckung und überlasse den Rest der Jahrtausende bekannten Hebelwirkung:
Apple AirPort Extreme offen mit Abdeckung

Jetzt mache Dich einfach an der Bauchbinde (was weiß denn ich wie das offiziell heißt) zu schaffen. Selbes Werkzeug, selbe Strategie. Heble den Rahmen vorsichtig auf. Biege den Ring dabei so nach außen dass er nicht mehr über die LAN-Ports und den USB-Anschluß gestülpt ist. Jetzt hebe das Ganze vorsichtig ab.

Fies:
Apple hat hier kleine Komponenten nicht im Gerät verbaut sondern außen am Rand und zwar so weit außen dass man die Teile leicht zerstören kann. Dass das besser vermieden werden sollte, versteht sich bitte von selbst.

Apple AirPort Extreme Abdeckung offen
Apple AirPort Extreme offen

Das Ende vom Lied:
Der Rest ist „Reset von der Stange“. Der Knopf liegt frei und kann jetzt munter betätigt werden. Wenn Du das Teil dann auch unbeschädigt wieder zusammengesetzt bekommst, hast du eine wunderhübsche apfelhaltige Box in der Bude zu stehen und kannst Deine Daten teilen mit wem Du willst, Dein DSL-Signal auch bis in den Keller oder dne Dachboden durchschleifen oder sonst was damit tun. wenn Du es nicht wieder zusammengebaut bekommst – lass es doch einfach. Es funktioniert doch auch so. Zumindest bei mir 🙂
Veröffentlicht inDSLHardware


"Anleitung: Apple AirPort Exreme öffnen und manuell zurücksetzen" wurde am 9. April 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Ein Kommentar

  1. Benny Benny

    suuuuper! vielen dank! endlich tut die doofe kiste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.