Zum Inhalt

Betrug? Coke Zero TV-Spot – Echter Geschmack. Ohne Kompromisse.


Kennt Ihr die „Coke Zero Werbung“ in der die Kinogäste sich ihren teuren Becher Cola kaufen und sich dann ins Kino setzen? Statt informativer Vorschauen und den endlos wirkenden Werbespots taucht auf einmal dieser Cola-Typ auf und verkündet, dass die Kunden nicht wie gewünscht ihre zuckertriefende Cola bekommen haben, sondern das entzuckerte Produkt „Coke Zero“.

Zu allem Überfluss ist der Typ auch noch stolz auf seinen Beschiss und gibt seinen Betrug (meine Meinung, meine nicht-juristische Wertung des Umstandes) auch noch offen zu. Sicher, der Ansatz mag seinen Sinn haben und Zweck erfüllen, denn eine zuckerlose Cola ist „bestimmt viel gesünder“ schmeckt aber genau so toll *hust*. Schlussendlich stelle ich für mich Folgendes fest: Der zahlende Kunde hat nicht das bekommen, was er verlangte und wurde dafür auch noch von der Leinwand herunter ausgelacht.

Na, dann lasst sie Euch mal schmecken: Eure Coke-Zero-Anstand.

Veröffentlicht inWirtschaft


"Betrug? Coke Zero TV-Spot – Echter Geschmack. Ohne Kompromisse." wurde am 21. April 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

3 Kommentare

  1. Simone Simone

    So, ich sage es jetzt nochmal öffentlich. Ich finde diese Werbung gut.
    Da der liebe Mensch ja nicht zur Vernunft kommen will. Man kann zig mal erklären, dass in der Cola viel Zucker ist und dies dem Körper nun wirklich nicht gut tut. Dann muss man eben mal zu härteren Mitteln greifen.

    Außerdem it dies eine Werbung für die typischen Amerikaner. Ich glaube, die trinken nur Cola und Kaffee.

    Der liebe zahlende Kunde wird hier auch nicht ausgelacht. Die lieben Kinogäste lachen doch selbst. Worüber, das wird nicht aufgeklärt. Über sich selbst?

    Im Übrigen…wenn man ins Kino geht, trinkt man gefälligst ein Bier. Und zwar ein richtiges, kein alkoholfreies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.