Zum Inhalt

Happy Tagging-Update – Instagram kann jetzt Personen markieren


Instagram hat seine Social-Web Funktionen erweitert und ermöglicht jetzt das Markieren von Personen (mit Instagram-Account) in einem Foto. Das hat nicht nur den Vorteil dass man jetzt direkt rumerzählen kann, wer einen auf seinem spannenden Ritt durchs Leben begleitet man kann auch in Reposts den Urheber des Werks bestimmen.

Die Grundvoraussetzung für einen Repost sollte aber noch immer die Zustimmung des jeweiligen Urhebers sein. Bisher konnte man bei Instagram noch anderer User Bilder reposten und selbst die Lorbeeren einheimsen ohne dass der andere davon eventuell Wind bekommt. Man musste denjenigen in der Bildunterschrift mit einem vorangestellten @ schon noch extra „anpingen“. Einen Schutz vor „Bildklau“ bietet aber auch die neue Funktion nicht.

Instagram neue Funktion: Personen taggenEinen Bilddieb kann man dennoch über die Kommentarfunktion entlarven indem man einfach die Person anpingt, die hier abgebildet ist. Der Eigentümer kann den Kommentar noch immer löschen – aber die Mitteilung ist erstmal raus.

Die neue Funktion greift übrigens auch bei bereits erstellten und veröffentlichten Bildern. Über „Die drei Punkte“ unter dem Foto gibt es nach dem iOS- und Android-Update von Instagram den Punkt „Personen hinzufügen“. Dieses „Taggen“ ist jedoch auf die eigenen Bilder beschränkt. Aber man muss dem getaggten User nicht zwingend folgen. Es reicht den Instagram-Usernamen zu kennen und schon kann das heitere Tagging losgehen. Das kann zwar gerade für Promis lästig werden denn sie sind nun auch auf Instagram „auffindbar“.

Instagram ist also wieder ein Stückchen „social webbiger“ geworden. Ich find’s gut.

Veröffentlicht inSoziale Netzwerke


"Happy Tagging-Update – Instagram kann jetzt Personen markieren" wurde am 3. Mai 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.