Zum Inhalt

Fusion steht bevor: Telefónica Deutschland will Eplus kaufen


Telefónica hat bekannt gegeben, E-Plus zu kaufen. Somit werden die beiden deutschen E-Netzbetreiber zu einem Unternehmen fusionieren. Diese Entscheidung scheint in Sack und Tüten, die Zustimmung der Aktionäre und der zuständigen Aufsichtsbehörden steht noch aus. Das wird aber im Allgemeinen nur noch eine Formalie sein. Bis zur Jahresmitte 2014 soll dann die Vereinigung abgeschlossen sein.

Wie bereits beim Kauf von Alice Hansenet wird es wohl am Anfang noch die getrennte Produkte O2 und E-Plus/BASE geben, später dann aber wohl zugunsten von O2 zu einer Marke verschmelzen und somit mit 43 Millionen Kunden der größte Netzbetreiber in Deutschland.

Das Call-Magazin schreibt den, für mich wichtigen Schlüsselsatz:
„[…]Man erhofft sich hiervon Synergieeffekte insbesondere in Vertrieb, Kundenservice und Netzwerk sowie zusätzliche Umsätze.[…]“

E-Plus - o2

Dieser Art Gerüchte gibt es bereits seit 2008, wenn nicht noch früher. Der Begriff O+ geistert immer wieder durch die Presse, wurde aber bisher entweder vehement verneint oder verlief im Sande.

Dass es nicht gerade darum geht, den Kunden nur noch zwischen 3 Netzen wählen zu lassen dürfte klar sein. Die Umsätze gehen zugunsten von WhatsApp und iMessage und Co. zurück. Ja, Pech! Wer heute noch sauer ist, dass niemand mehr SMS schreibt, sollte sich mal fragen warum er in den meisten Tarifen immernoch 19ct für 160 läppische Zeichen berechnet! Pfff…

„[…]Der Umsatz fiel um 6,2 Prozent auf 1,216 Milliarden Euro[…]“
Quelle

Veröffentlicht inNetzbetreiber


"Fusion steht bevor: Telefónica Deutschland will Eplus kaufen" wurde am 23. Juli 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

2 Kommentare

  1. Thomas Thomas

    Ich bin gespannt was mir als Simyo Kunde passiert, wahrscheinlich aber nichts 🙂

    • Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so ablaufen wird, wie bei der Alice/Hansenet-Übernahme. Jegliche Produkte laufen noch eine Zeit mit. Dann werden sie nicht mehr aktiv beworben und werden irgendwann nicht mehr abverkauft. Schauma, es gibt immerhin noch mehrere 100.000 AOL-Anschlüsse. Die werden ja auch nicht einfach abgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.