Zum Inhalt

Update: iOS7 Bug – Vollzugriff auf Fotos trotz Codesperre


Und schon geht’s los. Es ist möglich über die Kamera den Vollzugriff auf die Fotos eines iPhones zu bekommen. Und das trotz gesetzter Codesperre. Darüber hinaus können diese Fotos nicht nur angeschaut sondern auch noch nach Herzenslust über die sozialen Netzwerke geteilt werden. Es ist etwas tricky, es funktioniert nur unter gewissen Bedingungen. Aber es geht.

Diese Bedingungen sind auch schnell erfüllt und der Start reine Übungssache. Ich hab’s eben getestet, nachdem ich den Beitrag bei Caschy entdeckt habe. Selbst wenn Du den Sicherheitscode des iPhone nicht kennst, kannst Du über das neue Kontrollzentrum – genauer über den Wecker (Stoppuhr, Timer) – auf die Bilder zugreifen und sie sogar veröffentlichen. Aktiviere das Kontrollzentrum, indem Du es im Lockscreen nach oben ziehst.

iOS7 Sicherheitslücke Fotos Teilen Funktion

Tippe den Wecker an (zweites Icon von links). Nach dem Start drückst Du den Powerbutton so lange bis der Dialog zum ausschalten des iPhone erscheint. Jetzt muss es schnell gehen. Tippe Abbrechen und führe danach einen Doppelklick auf dem Homebutton aus und starte damit den Task Manager. Du kannst jetzt in die Kamera-App einsteigen. Klicke hier auf Bilder. Diese werden hier wirklich angezeigt. Teile jetzt die Bilder nur die aus dem Ordner „Aufnahmen“ über die mitgelieferte Teilen-Funktion über Nachrichten, E-Mail, iCloud, Twitter, Facebook, Flickr. Privatshpäre adé.

Ich maße mir nicht an, eine Sicherheitslücke als groß oder klein zu bewerten, jedoch hängen an dieser Sicherheitslücke ein paar Bedingungen: Die Kamera muss im Task Manager bereits aktiv sein um sie aktivieren zu können. Auf andere Apps im Taskmanager kannst Du nicht zugreifen. iOS 7 verweigert hier den Zugriff. Dennoch kannst Du Dir ansehen, welche Apps denn im Hintergrund noch laufen. Das Hintergrundbild des Homescreen ist ebenfalls zu sehen. Ein kleines Lehrvideo, wie Ihr das üben könnt, hat Caschy eingebunden.

Die von iOS angebotenen Share-Optionen sind begrenzt. Es sind die bereits aufgezählten Möglichkeiten: Nachrichten (iMessage), E-Mail (das Stock-Programm von Apple), iCloud (die des Besitzers), Twitter (wenn verbunden), Facebook (wenn verbunden), Flickr (wenn verbunden). Dennoch bekommt der „Hacker“ einen spitzenmäßigen Überblick über Kontakte, deren Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Und das ist Mist!

Dennoch ist das kein schöner Umstand und ich schließe mich Caschy an. Hier sollte Apple schnellstens nachlegen. Als Pro Forma-Maßnahme empfehle ich: Kamera-App nach Nutzung immer abschalten, Telefon nicht unbeaufsichtigt lassen. Mehr geht erstmal nicht.

Update: 22.09.2013

Ärgerlich. Der Bug ist jetzt seit einigen Tagen bekannt, dennoch lässt ein Apple-Update weiter auf sich warten. Zwar hat Apple bereits ein Versionsupdate mit iOS 7.0.1 veröffentlicht, das ist jedoch den neuen iPhones: iPhone 5S und iPhone 5C vorbehalten. ein iPhone 5 und alle anderen Modelle mit der Versionskennung 7.0 müssen weiter mit der Sicherheitslücke leben und gut auf ihr Telefon aufpassen.iOS 7 Update Sicherheit

Update: 26.09.2013

iOS 7.0.2 ist zum Laden bereit. Hiermit wird der Fehler behoben, der bisher den Zugriff auf das iPhone trotz Codesperre ermöglichte. Geht einfach mal unter Einstellungen ⇒ Allgemein ⇒ Softwareaktualisierung. Für das Update (auch wenn es unter 20MB groß ist) wird eine WLAN-Verbindung benötigt.

Softwareaktualisierung iPhone iOS7.0.2

Veröffentlicht inSmartphone


"Update: iOS7 Bug – Vollzugriff auf Fotos trotz Codesperre" wurde am 20. September 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.