Zum Inhalt

Ring of Death an der Xbox 360 – Omas Hausmittel um den Fehler zu beheben


Wer eine Micrsoft XBox 360 hat, kennt sicher auch den „Ring of Death“. Zumindest musste ich feststellen, dass der Begriff wohl ziemlich geläufig ist. Mit „Ring of Death“ wird die defekte Powerleuchte bezeichnet, wenn ein Element ausgefallen ist und nicht mehr leuchtet und wenn es der komplette Ring nicht mehr tut.

Scheinbar scheint das aber kein klassischer Defekt im Sinne von kaputt zu sein, sondern eine einfache Macke, die sich mit „Omas Hausmittel“ beheben lässt. Wenn es Dich nervt, dass der Ring nicht mehr funktioniert oder Teile davon ausgefallen sind, versuche doch erstmal diesen Lösungsansatz bevor Du Deine XBox aus der Hand und in die Reparatur gibst. Vielleicht hilft es ja. Für die Reparatur brauchst Du eine XBox 360 und eine Wolldecke.

Ring of Death_XBox_360-2Wenn ich Omis Reparaturanleitung für den Ring of Death richtig verstanden habe, reicht es die XBox im laufenden Betrieb einfach in eine normale Wolldecke einzuwickeln, 20 Minuten Geduld zu haben und die Box ist wieder fit. Danach sollte auch die ausgefallene Diode wieder funktionieren, denn der kalte Kontakt hat sich dann wohl erholt. Das betrifft die Xbox 360 der ersten Generation.

Um eins klar zu stellen: Das ist keine offizielle Anleitung um den Fehler zu beheben. Es sei klargestellt, dass hier mit Hitze gespielt wird, die einen Brand verursachen kann. Es ist ein Tipp, die Chance einer Möglichkeit. Im Zweifel geht den offiziellen Weg und lasst das Teil von einem Profi reparieren. Ich übernehme jedenfalls keine Garantie oder Verantwortung für den Erfolg oder hafte für irgendwelche Schäden, klaro? Super.

Ring of Death_XBox_360

Veröffentlicht inSpiele


"Ring of Death an der Xbox 360 – Omas Hausmittel um den Fehler zu beheben" wurde am 13. Dezember 2013 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.