Zum Inhalt

Hyperlapse von Instagram getestet


So, Instagram/Facebook hat also was Neues auf den Markt geschmissen. Hyperlapse heißt das Videoprogramm, mit dem Du Videos aufzeichnest und dann Zeitraffer beschleunigst. Sowas ergibt ja immer dann einen Sinn, wenn die Originallänge eines Videos Langeweile produziert. Also wird das Video auf eine Geschwindigkeit beschleunigt, die für den Zuschauer kurzweilig ist.

Sonnenuntergänge, Autobahnfahrten oder Videos von Ebbe und Flut fallen mir hierfür ein. Schön, die App zu haben auch wenn sie meinen Alltag jetzt nicht atemberaubend bereichert. Hyperlapse ist eine eigene App und nur dafür da, gerade aufgezeichnete Videos zu beschleunigen. Mit bis zu 12-facher Geschwindigkeit können die aufgenommenen Videos gespeichert werden. Videos aus der Konserve bearbeitet Hyperlapse (noch) nicht.

Ich hab mir ein Bild davon gemacht und ein paar Minuten Fährt auf der Autobahn auf 15 Instagram-Sekunden zusammengedampft:

Am Ende der Bearbeitung kannst Du das Video nun zu Instagram oder Facebook exportieren lassen. Dort schneidest Du es dann noch zu, pellst den Filter drüber und legst das Titelbild fest. Das war dann schon der ganze Zauber. Warum das Programm den Zugriff auf das Mikrofon meines iPhone haben wollte, ist mir schleierhaft. Das fertige Video ist stumm. Die Geräusche ebenfalls zu beschleunigen, würde eh nur albernes Gequietsche hervorbringen. Vielleicht wäre es aber doch hilfreich, eine eigene Tonspur darüberlegen zu können. Anyway, so lange Instagram lediglich 15 Sekunden lange Videos zulässt, wird Instagram auch eher ein Bildpool als eine Videoplattform sein.

Veröffentlicht inSoziale Netzwerke


"Hyperlapse von Instagram getestet" wurde am 29. August 2014 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.